Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 15°C
Mordkommission

Fahndung nach mutmaßlichen Mördern von Magdalene R.

26.05.2012 | 11:00 Uhr
Fahndung nach mutmaßlichen Mördern von Magdalene R.
An dieser Stelle hat im Februar der dunkelblaue BMW aus Lettland oder Litauen gestanden.

Hohenlimburg.   Zur Hängepartie entwickelt sich gegenwärtig für die Beamten der Kripo Hagen die Fahndung nach den mutmaßlichen Mördern von Magdalene R. (75). Noch liegen die Ergebnisse der Auswertung der von dem oder den Tätern hinterlassenen Spuren nicht vor. „Möglicherweise am Dienstag Nachmittag“, hofften die Beamten gestern Mittag. Denn eines ist sicher: Der oder die Mörder haben deutliche und somit verwertbare Spuren hinterlassen, die der Mordkommission um Hauptkommissar Michael Schulte wichtige Erkenntnisse liefern werden.

Ob es sich um einen Einzeltäter aus dem direkten Umfeld des Opfers oder um eine organisierte Bande aus dem Osten Europas handelt - alles ist zur Zeit noch möglich.

Gesichert scheint jedoch, dass es nicht unerfahrene Amateure waren. Denn der oder die Täter haben zunächst ganz gezielt den Bewegungsmelder entfernt. „Die Kaiserstraße ist in der Nacht eine tote Ecke. Wenn das Licht nicht angeht, werden die Einbrecher auch nicht so schnell entdeckt“, so die Kripo.

Weil gegenwärtig noch einige Sachverhalte nebulös sind, hoffen die Beamten der Kripo Hagen auch weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung. So auf einen oliv-grünen großen Pkw aus Litauen (LT), der am Mittwoch vor der Tat um 18.30 Uhr auffällig langsam durchs Wesselbachtal gefahren und dort auch vier Tage später noch einmal beobachtet worden ist.

Zumindest war gestern die Nationalität des blauen BMW, der im Februar für einige Tage an der Kaiserstraße geparkt und mit vier Männern besetzt war, wieder unklar: LT für Litauen oder LV für Lettland?

Hinweise nimmt die Leitstelle der Polizei deshalb auch am Pfingstwochenende unter 02331 / 986 - 20 66 entgegen. „Wir klammern uns gegenwärtig an jeden Strohhalm“, so die Kripo.

Volker Bremshey

Kommentare
29.05.2012
01:55
„Wir klammern uns gegenwärtig an jeden Strohhalm“
von Nikolai.Rahmaninov | #1

Ich habe nicht die Absicht, irgend ein Vorurteil oder sonstiges Auszu-üben. Die Frau Magdalene R. wurde zuvor (sagen wir mal) 7 mal aufgesucht, was...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Heide-Schüler heiß aufs Schwimmabzeichen
Hohenlimburg.
600 Meter Schwimmen in maximal 24 Minuten, 50 Meter Brustschwimmen in höchsten 70 Sekunden, 15 Meter Streckentauchen oder 50 Meter Transportschwimmen.
Trainer Roman Reichel rechnet mit einem „dreckigen Spiel“
Hohenlimburg.
Vor dem Hinspiel gegen den FSV Werdohl sagte Roman Reichel, Trainer des Fußball-Landesligisten SV Hohenlimburg 1910: „Das wird ein dreckiges Spiel.“...
Traumhafte Sonnenenergie-Ernte
Berchum.
Sie waren Pioniere. Jene vier gestandenen Männer um den Ideengeber Dr. Helmuth Küffner, die vor einem Jahrzehnt für eine atomfreie Zukunft in...
Weg von der Spielkonsole und ab zum Sport
Hohenlimburg.
Weg von der Spielkonsole und ab zum Sport! Unter diesem Motto haben fünf heimische Sportvereine das „Hohenlimburger Löwenbündnis für den Kindersport“...
Angstbewältigung ist nach einem Infarkt besonders wichtig
Hohenlimburg.
„Angst essen Seele auf“, schrieb einst Rainer-Werner Fassbinder. Isst Angst auch Herzen auf? Beispielsweise nach einem Infarkt? „Das muss nicht sein“,...
Fotos und Videos
Schützenfest
Bildgalerie
Holthausen
Krimidinner
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Bleichplatz neu gestaltet
Bildgalerie
Blickpunkt Eilpe
Lenne in Flammen
Bildgalerie
Innenstadt
article
6694270
Fahndung nach mutmaßlichen Mördern von Magdalene R.
Fahndung nach mutmaßlichen Mördern von Magdalene R.
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hohenlimburg/fahndung-nach-mutmasslichen-moerdern-von-magdalene-r-id6694270.html
2012-05-26 11:00
Hohenlimburg