Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 9°C
Hohenlimburg

Einhundert Jahre Feuerwehr kräftig gefeiert

01.07.2012 | 20:00 Uhr
Funktionen
Einhundert Jahre Feuerwehr kräftig gefeiert
Die Feuerwehr in Berchum feiert ihr 100-jähriges Bestehen.

Berchum. Es galt zu feiern. Und das taten die Berchumer überaus feste. Drei Tage lang. Der gute Grund: einhundert Jahre Freiwillige Feuerwehr Berchum. Allerdings ist in den Archiven der ehemaligen Gemeinde Berchum zu lesen, dass diese bereits im Jahr 1777 eine Feuerspritze erhalten hatte.

Der Einsatz war damals allerdings noch etwas unorganisiert. Ein größerer Brand in Berchum bewog deshalb vor einhundert Jahren gleichgesinnte Bürger, die Freiwillige Feuerwehr Berchum zu gründen. Und dieses besondere Ereignis wurde am Wochenende auch ausgiebig gefeiert.

Berchums Löschgruppenführer Detlef Jürgensmann, sein Stellvertreter Kai Streubel und alle Kameraden stellten ein Fest auf die Beine, das sich sehen lassen konnte. Zusätzlich zu Löschvorführungen gab es viele Überraschungen. Die Kids tummelten sich im Heuhaufen, um die berühmte „Nadel“ zu suchen.

„Küppers, Beck’s und Brinkhoff’s“ sorgten wie die Band „Prime-Time“ für die nötige Stimmung. Dirk Schmidt, Sänger der heimischen Kultkapelle „KBB“, freute sich über den großen Andrang, der am Freitag stündlich zunahm. Viele Besucher waren sogar vom Stadtfest nach Berchum gekommen. „Die Stimmung ist hier besser als in der Stadt“, so die Meinung von einigen „Stadtfest-Flüchtlingen“, die mit dem Freitagabend in der Innenstadt Hohenlimburgs nicht zufrieden waren.

In bester Manier rockte das Trio bis spät in die Nacht und verbreitete bei den zahlreichen Gästen sowie den Organisatoren beste Stimmung. Songs von Deep Purple, Golden Earring und AC/DC trieben den Beat unweigerlich in die Füße.

Auch mit der Band „Prime-Time“ gelang es den Organisatoren, einen musikalischen Leckerbissen zu verpflichten.

Es gab aber nicht nur Musik. Die Prominenz machte ihre Aufwartung. Dazu zählten der scheidende Dezernent für Brand- und Katastrophenschutz Dr. Herbert Bleicher, Heinz Jäger (Leiter der Feuerwehr Hagen), Dr. Jan Heinisch (Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren in NRW), Ralf Blumenthal (Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehr der Stadt) und alle ansässigen Vereine aus und um Berchum. Trotz des Stadtfestes in Hohenlimburg. Das Zelt platzte aus allen Nähten.

Heinz-Werner Schroth und Christian Rasche

Kommentare
Lesen Sie auch
Hohenlimburg tanzt in den Mai
Bildgalerie
Tanz in den Mai
Sponsorenlauf mehr als gelungen
Fußballer mit toller...
Aus dem Ressort
Ein KSV-Urgestein tritt in den Hintergrund
Ringen
Ronald Ludwig hört nach zwölf Jahren als Hallensprecher des KSV hohenlimburg auf – eine Zeit mit vielen Höhepunkten für den 46-Jährigen. Ludwig war...
Glory-Gospel-Singers in reformierter Kirche
Hohenlimburg.
Die Wintertournee der „The Glory Gospel Singers“ aus den USA wird diese charismatische Gruppe am 13. Januar um 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) in die...
Ein klares Bekenntnis zum Standort Hohenlimburg
Hohenlimburg.
Der 1. August des Jahres 2006 war für Nora Golda ein ganz besonderer Tag. Da begann die damals 21-jährige Schwerterin ihre Ausbildung bei der...
13 400 Besucher an sechs Weihnachtsmarkttagen
Hohenlimburg.
Das zurückliegende Wochenende war ein gutes für die Schloss Hohenlimburg gGmbH. Denn trotz eines total verregneten Freitages, an dem rund 500 Besucher...
Eine Willkommenskultur schaffen
Hohenlimburg.
Eine Willkommenskultur möchte Margarita Kaufmann, Vorstand für Familie, Bildung, Sport und Umwelt bei der Stadt Hagen, für Flüchtlinge aufbauen. Denn...
Fotos und Videos
Rockpalast Revival-Party
Bildgalerie
Werkhof-Kulturzentrum
Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Schloss-Hohenlimburg
Bürgerinfo im Ratssaal
Bildgalerie
Einzelhandelskonzept
Romantischer Lichtermarkt
Bildgalerie
Innenstadt