Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 7°C
Hohenlimburg

Die zweite Welle beginnt

02.02.2012 | 12:00 Uhr
Die zweite Welle beginnt
Bezirksbürgermeister Herrmann- Joseph Voss und Veranstalter Rick Field präsentieren die Vorbereitungen des Keltic Festival

Hohenlimburg. „Ein schöne Veranstaltung für das Schloss und somit auch eine schöne Veranstaltung für Hohenlimburg.“ Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss ist voll des Lobes über jene Pläne und die tausend Ideen, die ihm Rick Field jetzt noch einmal detailliert vorstellte.

Denn der gebürtige Waliser, der in Hohenlimburg längst heimisch geworden ist, spricht mit leuchtenden Augen vom erstmals auf der ehemaligen Höhenburg steigenden Keltic-Festival. Das findet, wie berichtet, am 18. und am 19. Mai statt.

„Jetzt beginnt die zweite Welle der Werbung“, sagt der Musikfan, der sich mit diesem Projekt in ein ungemein großes Abenteuer gestürzt hat.

Unterstützung erhält er dabei von Klaus-Peter Hornung, der mit seinem Unternehmen „Acoustic network“ für Bühne, Licht und Ton sorgen wird; mit dem Iserlohner Thomas Herr ist es Rick Field gelungen, einen weiteren erfahrenen Veranstalter, der für die Verköstigung von Bands und Gästen verantwortlich ist, ins Boot zu nehmen. Und den Internetauftritt gestaltet der Letmather Sven Petersein. Auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reh und des DRK Hohenlimburg haben bereits ihre Zusage gegeben.

„Wir versprechen an zwei Tagen insgesamt 13 Stunden Musik“, so der 50-Jährige, dem insbesondere die Paul-McKenna-Band als Top-Act am Herzen liegt. „Die schlafen sogar bei mir zu Hause.“

Aber auch Linzi Murphy, die Stimme Schottlands, ist nach seiner Einschätzung ein absoluter Knaller.

Das alles vernahm Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss mit viel Wohlwollen. Denn ein solches Ereignis, das Keltic-Musik-Fans aus ganz Europa zum heimischen Schlossberg lockt, wird es nicht allzu oft geben.

Rick Field ist zuversichtlich, dass es an beiden Tagen mehr als 2500 Gäste sein werden. Rund 500 Tickets hat er bereits verkauft. Und die Anfragen, auch aus dem nahen Ausland, nehmen täglich zu. Rick Field: „Ein gutes Gefühl...“

Volker Bremshey



Kommentare
Aus dem Ressort
„Junge, wiste ‘ne Beer?“
Hohenlimburg.
Im Rahmen des 11. bundesweiten Vorlesetages besuchte Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss gestern Vormittag die katholische Kindertagesstätte „Arche Noah“. Er ist ein echtes Nordlicht und ließ es sich daher nicht nehmen, eine Geschichte aus seiner Heimat vorzutragen, die ursprünglich aus der...
180 000 Euro für den Brückenerhalt
Hohenlimburg.
Bei dieser Summe mussten die Bezirksvertreter schlucken. Mehr als einmal. Denn die Zahlen, die Ralph Osthoff, Geschäftsführer der Werkhof gem. GmbH den Kommunalpolitikern nannte, sind beinahe unglaublich. Denn 180 000 Euro möchte der Wirtschaftsbetriebe Hagen (WBH) als städtische Tochter vom...
SC gegen Schlusslicht Wengern klarer Favorit
Fußball
Der SC Berchum/Garenfeld empfängt in der Fußball-Bezirksliga Schlusslicht TuS Wengern. Trainer Frank Henes warnt davor, den Außenseiter, der innerhalb von zwei Wochen den zweiten Trainerwechsel verzeichnete, zu unterschätzen.
Von-Bodelschwingh-Schüler dreimal siegreich
Hohenlimburg.
„Ein Hauch von Wehmut lag am Mittwoch in der Wiesenhalle. Denn es war, weil die Pestalozzi-Schule nach dem kommenden Schuljahr aufgelöst werden soll, mit hoher Wahrscheinlichkeit die letzte von dieser Schule veranstaltete Stadtmeisterschaft der Förderschulen.
Heftige Wortgefechte um Schulstandort Reh
Hohenlimburg.
Wir wollen den Schulstandort Reh erhalten! Auf diese Kardinalaussage hat sich, wie gestern berichtet, die Bezirksvertretung Hohenlimburg eingeschworen. Mit einer Ausnahme: denn Nicole Pfefferer (Die Grünen) enthielt sich der Stimme.
Fotos und Videos
Neunter Adventmarkt
Bildgalerie
Ländlicher Reit- und...
Spätstart der Rathaus-Galerie Hagen
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Karneval
Bildgalerie
Jeckenzeit
Halloween im Schloss Hohenlimburg
Bildgalerie
Halloween