Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 9°C
Hohenlimburg

Die zweite Welle beginnt

02.02.2012 | 12:00 Uhr
Die zweite Welle beginnt
Bezirksbürgermeister Herrmann- Joseph Voss und Veranstalter Rick Field präsentieren die Vorbereitungen des Keltic Festival

Hohenlimburg. „Ein schöne Veranstaltung für das Schloss und somit auch eine schöne Veranstaltung für Hohenlimburg.“ Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss ist voll des Lobes über jene Pläne und die tausend Ideen, die ihm Rick Field jetzt noch einmal detailliert vorstellte.

Denn der gebürtige Waliser, der in Hohenlimburg längst heimisch geworden ist, spricht mit leuchtenden Augen vom erstmals auf der ehemaligen Höhenburg steigenden Keltic-Festival. Das findet, wie berichtet, am 18. und am 19. Mai statt.

„Jetzt beginnt die zweite Welle der Werbung“, sagt der Musikfan, der sich mit diesem Projekt in ein ungemein großes Abenteuer gestürzt hat.

Unterstützung erhält er dabei von Klaus-Peter Hornung, der mit seinem Unternehmen „Acoustic network“ für Bühne, Licht und Ton sorgen wird; mit dem Iserlohner Thomas Herr ist es Rick Field gelungen, einen weiteren erfahrenen Veranstalter, der für die Verköstigung von Bands und Gästen verantwortlich ist, ins Boot zu nehmen. Und den Internetauftritt gestaltet der Letmather Sven Petersein. Auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reh und des DRK Hohenlimburg haben bereits ihre Zusage gegeben.

„Wir versprechen an zwei Tagen insgesamt 13 Stunden Musik“, so der 50-Jährige, dem insbesondere die Paul-McKenna-Band als Top-Act am Herzen liegt. „Die schlafen sogar bei mir zu Hause.“

Aber auch Linzi Murphy, die Stimme Schottlands, ist nach seiner Einschätzung ein absoluter Knaller.

Das alles vernahm Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss mit viel Wohlwollen. Denn ein solches Ereignis, das Keltic-Musik-Fans aus ganz Europa zum heimischen Schlossberg lockt, wird es nicht allzu oft geben.

Rick Field ist zuversichtlich, dass es an beiden Tagen mehr als 2500 Gäste sein werden. Rund 500 Tickets hat er bereits verkauft. Und die Anfragen, auch aus dem nahen Ausland, nehmen täglich zu. Rick Field: „Ein gutes Gefühl...“

Volker Bremshey



Kommentare
Aus dem Ressort
Elseyer vor 75 Jahren konfirmiert
Hohenlimburg.
Für Pastor Hans-Jörg Kröckert war der Gottesdienst am Sonntagvormittag etwas ganz Besonderes. 42 Gemeindemitglieder feierten nämlich das Jubiläum ihrer Konfirmation und erinnerten sich bei einem gemeinsamen Mittagessen im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Elsey an die längst...
„Räumung erfolgt bis Ende Oktober“
Hohenlimburg.
Am Freitag, 4. Juli, ertönte in der Regenbogenschule am Katernberg zum letzten Mal für Schüler und Lehrer der Gong, um auf das Unterrichtsende hinzuweisen. Denn an diesem Freitag wurde aufgrund der rückläufigen Schülerzahlen die Grundschule geschlossen. Für immer.
Ford Escort RS 2000 ist mit zwei Litern Hubraum echte Rarität
Hohenlimburg.
„Man merkt, dass man fährt. Das ist bei modernen Fahrzeugen nicht der Fall“, begründet Axel Schlotmann (50) seine Liebe zu Oldtimern. Seine Schätze, ein Ford Escort RS 2000 von 1974 und ein Volvo Amazon aus dem Jahr 1964, hat er in mühevoller Kleinarbeit selbst restauriert.
Finanzspritze für Holikids und TSV
Hohenlimburg.
In regelmäßigen Abständen feiern die Anwohner des Fasanenweges im Stadtteil Reh/Henkhausen ein Straßenfest. Der Erlös kommt immer einem guten Zweck zugute. Im August war es wieder soweit. Der Verkauf von gespendeten Kuchen, Kaffee, Getränken, Spezialitäten vom Grill sowie einer Erbsensuppe zum...
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Einmarsch zur Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM