Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 12°C
Hohenlimburg

Die zweite Welle beginnt

02.02.2012 | 12:00 Uhr
Die zweite Welle beginnt
Bezirksbürgermeister Herrmann- Joseph Voss und Veranstalter Rick Field präsentieren die Vorbereitungen des Keltic Festival

Hohenlimburg. „Ein schöne Veranstaltung für das Schloss und somit auch eine schöne Veranstaltung für Hohenlimburg.“ Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss ist voll des Lobes über jene Pläne und die tausend Ideen, die ihm Rick Field jetzt noch einmal detailliert vorstellte.

Denn der gebürtige Waliser, der in Hohenlimburg längst heimisch geworden ist, spricht mit leuchtenden Augen vom erstmals auf der ehemaligen Höhenburg steigenden Keltic-Festival. Das findet, wie berichtet, am 18. und am 19. Mai statt.

„Jetzt beginnt die zweite Welle der Werbung“, sagt der Musikfan, der sich mit diesem Projekt in ein ungemein großes Abenteuer gestürzt hat.

Unterstützung erhält er dabei von Klaus-Peter Hornung, der mit seinem Unternehmen „Acoustic network“ für Bühne, Licht und Ton sorgen wird; mit dem Iserlohner Thomas Herr ist es Rick Field gelungen, einen weiteren erfahrenen Veranstalter, der für die Verköstigung von Bands und Gästen verantwortlich ist, ins Boot zu nehmen. Und den Internetauftritt gestaltet der Letmather Sven Petersein. Auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reh und des DRK Hohenlimburg haben bereits ihre Zusage gegeben.

„Wir versprechen an zwei Tagen insgesamt 13 Stunden Musik“, so der 50-Jährige, dem insbesondere die Paul-McKenna-Band als Top-Act am Herzen liegt. „Die schlafen sogar bei mir zu Hause.“

Aber auch Linzi Murphy, die Stimme Schottlands, ist nach seiner Einschätzung ein absoluter Knaller.

Das alles vernahm Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss mit viel Wohlwollen. Denn ein solches Ereignis, das Keltic-Musik-Fans aus ganz Europa zum heimischen Schlossberg lockt, wird es nicht allzu oft geben.

Rick Field ist zuversichtlich, dass es an beiden Tagen mehr als 2500 Gäste sein werden. Rund 500 Tickets hat er bereits verkauft. Und die Anfragen, auch aus dem nahen Ausland, nehmen täglich zu. Rick Field: „Ein gutes Gefühl...“

Volker Bremshey



Kommentare
Aus dem Ressort
Ehemaligenfest ist für Absolventen ein Muss
Hohenlimburg.
Für die meisten Absolventen des Hohenlimburger Gymnasiums ist das Ehemaligenfest ein Pflichttermin. Auch am Wochenende kamen etliche Jahrgänge zusammen, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen.
Ausbildungsstart für 60 Jugendliche
Hohenlimburg.
Sechzig junge Frauen und Männer blickten gestern Morgen an der Oeger Straße 49 in Letmathe optimistisch in die Zukunft. Für sie begann ein neuer Lebensabschnitt. In den nächsten 1270 Tagen werden sie, die bei rund einem Dutzend heimischer Unternehmen der Metallverarbeitung einen Ausbildungsvertrag...
Steine zur Erinnerung an ermordete Familie Stern verlegt
Stolpersteine
Auguste und Julius Stern, Tochter Margot sowie Tante Jenny Weil wurden von den Nazis verschleppt und ermordet. Zum Gedenken an die Opfer und den vertriebenen Rolf Stern verlegte der Künstler Gunter Demnig fünf Stolpersteine in Hohenlimburg an der Wesselbachstraße 4.
Wenn eine Sopranistin „Dschingis Khan“ singt
Hohenlimburg.
Keine Maus hätte am Samstagabend im Fürstensaal von Schloss Hohenlimburg einen Platz gefunden. Ausverkauft! Kein Wunder. Denn Wolfgang Schwericke, der sich im Vorjahr mit „Poweronoff“ sein eigenes musikalisches Denkmal im Schlosshof setzte, bat erneut zum sprichwörtlichen Tanz. Dieses Mal mit einem...
Alter Jazz in einem modernen Gewand
Hohenlimburg.
Wenn New-Orleans- Jazz im Schlosshof erklingt, dann ist der Finaltag der Schlossspiele angesagt. So auch gestern Morgen mit den „Bourbon Street Stompers“. Die Musiker aus dem Ruhrgebiet hatten dabei mit unvorhersehbaren Schwierigkeiten zu kämpfen. Das Netzteil des Pianos erlitt auf der...
Fotos und Videos
Jazz-Frühschoppen
Bildgalerie
Schlossspiele
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Hobby-Wasserballturnier
Bildgalerie
Hohenlimburger...
Kinder- und Jugendballett
Bildgalerie
Schloss-Spiele