Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 11°C
Hohenlimburg

Die zweite Welle beginnt

02.02.2012 | 12:00 Uhr
Die zweite Welle beginnt
Bezirksbürgermeister Herrmann- Joseph Voss und Veranstalter Rick Field präsentieren die Vorbereitungen des Keltic Festival

Hohenlimburg. „Ein schöne Veranstaltung für das Schloss und somit auch eine schöne Veranstaltung für Hohenlimburg.“ Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss ist voll des Lobes über jene Pläne und die tausend Ideen, die ihm Rick Field jetzt noch einmal detailliert vorstellte.

Denn der gebürtige Waliser, der in Hohenlimburg längst heimisch geworden ist, spricht mit leuchtenden Augen vom erstmals auf der ehemaligen Höhenburg steigenden Keltic-Festival. Das findet, wie berichtet, am 18. und am 19. Mai statt.

„Jetzt beginnt die zweite Welle der Werbung“, sagt der Musikfan, der sich mit diesem Projekt in ein ungemein großes Abenteuer gestürzt hat.

Unterstützung erhält er dabei von Klaus-Peter Hornung, der mit seinem Unternehmen „Acoustic network“ für Bühne, Licht und Ton sorgen wird; mit dem Iserlohner Thomas Herr ist es Rick Field gelungen, einen weiteren erfahrenen Veranstalter, der für die Verköstigung von Bands und Gästen verantwortlich ist, ins Boot zu nehmen. Und den Internetauftritt gestaltet der Letmather Sven Petersein. Auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reh und des DRK Hohenlimburg haben bereits ihre Zusage gegeben.

„Wir versprechen an zwei Tagen insgesamt 13 Stunden Musik“, so der 50-Jährige, dem insbesondere die Paul-McKenna-Band als Top-Act am Herzen liegt. „Die schlafen sogar bei mir zu Hause.“

Aber auch Linzi Murphy, die Stimme Schottlands, ist nach seiner Einschätzung ein absoluter Knaller.

Das alles vernahm Bezirksbürgermeister Hermann-Josef Voss mit viel Wohlwollen. Denn ein solches Ereignis, das Keltic-Musik-Fans aus ganz Europa zum heimischen Schlossberg lockt, wird es nicht allzu oft geben.

Rick Field ist zuversichtlich, dass es an beiden Tagen mehr als 2500 Gäste sein werden. Rund 500 Tickets hat er bereits verkauft. Und die Anfragen, auch aus dem nahen Ausland, nehmen täglich zu. Rick Field: „Ein gutes Gefühl...“

Volker Bremshey



Kommentare
Aus dem Ressort
Drei Bauzäune am Koenigsee werden zum Politikum
Kontroverse
Es geht vordergründig um drei Bauzaunelemente, in Wahrheit aber um die Grundsatzfrage, ob die Stadtverwaltung die Bezirksvertretung Hohenlimburg ernst genug nimmt. Die hat jetzt einstimmig beschlossen, dass der Zaun am Koenigsee unverzüglich verschwinden muss.
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
Debatte über garantiertes Grundeinkommen
Hohenlimburg.
Einmal im Jahr lädt der KAB Bezirk Delegierte aus dem Einzugsbereich Hagen-Iserlohn-Menden-Witten zu Diskussionen und Wahlen. Diesmal hatten die Verantwortlichen der katholischen Arbeitnehmer Bewegung nach Hohenlimburg eingeladen. „Sinnvoll leben“ war hier im Petrus Canisius Haus das Thema.
Bilstein will sich von HL Logistik trennen
Hohenlimburger...
Die Gewerkschaften und die HL Logistik GmbH rauchen die Friedenspfeife: Nach einer Entschuldigung durch den HL-Chef Gerold Haller betrachten Betriebsrat und Gewerkschaften die Auseinandersetzung um einen umstrittenen Brief an die Mitarbeiter als beendet. Eine entsprechende Strafanzeige wird...
Bürgerpreis für Matthias und Christian Lange
Hohenlimburg.
Ihre Steine liegen im neuen Lennebett. Sie stützen den barocken Garten von Schloss Hohenlimburg und sie stehen auch als „Summsteine“ am Koenigsee. Das ehrenamtliche Engagement der Brüder Dr. Christian und Dr. Matthias Lange geht weit über das hinaus, was man als selbstverständlich bezeichnen könnte.
Fotos und Videos
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Schottischer Abend
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Bauernmarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Tradition
"Nass und Spass" im Lennebad
Bildgalerie
Aktionstag