Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 12°C
Hohenlimburg

Coverrock und „Public-Viewing“

11.06.2012 | 11:00 Uhr
Coverrock und „Public-Viewing“
"Rudelgucken" im Lennepark. Der Sieg der deutschen Mationalmannschaft wurde frenetisch gefeiert.

Hohenlimburg. Wenn König Fußball mit dem Start in die Europameisterschaft lockt, bleiben unter dem fürstlichen Schloss die Bänke (fast) leer. Dabei bot die Dortmunder Band „Schampus deluxe“ Coverrock und Udo-Lindenberg-Parodien vom Feinsten. Doch selbst zu „Hoch-Zeiten“ verfolgten am Freitagabend zum Auftakt des CDU-Lenneparkfestes kaum einhundert Musikfreunde den Auftritt von Leadsängerin Sabine Hoell, die mit ihrer fulminanten Stimme wahrlich zu überzeugen wusste und Rockgrößen wie Tina Turner perfekt coverte.

Aber auch „Udo Lindenberg“, der sich zu Beginn ins Publikum wagte, überzeugte die Besucher. Nicht nur mit dem gegenwärtigen Top-Hit „Cello“, sondern auch mit zahlreichen alten Udo-Songs.

So zeigte sich Hohenlimburgs CDU-Chef Willi Strüwer dennoch zufrieden, wenn er sich auch den einen oder anderen Gast mehr gewünscht hätte. Strüwer lobte den prickelnden Auftritt der Band. „Die sind wirklich klasse.“

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft. Die CDU lud ab 18 Uhr zum „Public-Viewing“ im Lennepark. Einige Fußballfans verfolgten bereits die Partie Niederlande gegen Dänemark und brachten sich in Stimmung für das spätere Spiel der deutschen Elf gegen Portugal.

Mit schwarz-rot-goldenen Gesichtern, etlichen Fahnen und zahlreichen weiteren Fanartikeln säumten gut 200 Fußballfans den Lennepark und sicherten sich die besten Plätze vor einem 70 Zoll großen Flachbildschirmfernseher, gesponsert vom Elektrofachmarkt „Berlet“. Besonders emotionale Szenen spielten sich dann zu vorgerückter Stunde ab. Der Sieg der Nationalmannschaft wurde ausgelassen gefeiert. Viele Besucher lagen sich in den Armen.

„Toll, dass so viele Fans gekommen sind. Ich werde mir den EM-Spielplan noch einmal genau ansehen und dann mit dem Vorstand darüber sprechen, ob wir eventuell noch einmal ein solches Event anbieten“, freute sich der CDU-Vorsitzende Strüwer.

Auch am Sonntag sorgte die CDU für ein vielfältiges Programm. Nach der offiziellen Eröffnung sorgten viele musikalische Beiträge, darunter das Duo „SKYE“, der Shanty-Chor Werdohl, sowie Oldiesänger Werner Preuß und der Zillertaler Bernd, für Freude bei den zahlreichen Besuchern.

Zu den sportlichen Höhepunkten zählte die Sportakrobatik mit dem ASV Heroes Dortmund sowie der Auftritt der Jazz-Tanzgruppe der Polizei Hagen. Auch der Fitness- und Gesundheitsclub „Injoy“ nutzte die Gelegenheit um sich vorzustellen. Besonders gut besucht war auch der angegliederte Trödelmarkt.

Bestes Wetter setzte dem 11. CDU-Lenneparkfest die sprichwörtliche Krone auf und belohnte die Organisatoren für ihre mühevollen Vorbereitungen.

Volker Bremshey und Christian Rasche



Kommentare
Aus dem Ressort
Bilstein will sich von HL Logistik trennen
Hohenlimburger...
Die Gewerkschaften und die HL Logistik GmbH rauchen die Friedenspfeife: Nach einer Entschuldigung durch den HL-Chef Gerold Haller betrachten Betriebsrat und Gewerkschaften die Auseinandersetzung um einen umstrittenen Brief an die Mitarbeiter als beendet. Eine entsprechende Strafanzeige wird...
Bürgerpreis für Matthias und Christian Lange
Hohenlimburg.
Ihre Steine liegen im neuen Lennebett. Sie stützen den barocken Garten von Schloss Hohenlimburg und sie stehen auch als „Summsteine“ am Koenigsee. Das ehrenamtliche Engagement der Brüder Dr. Christian und Dr. Matthias Lange geht weit über das hinaus, was man als selbstverständlich bezeichnen könnte.
Einfühlsames und doch heiter-dynamisches Mozart-Konzert
Kultur
Der lang anhaltende Schlussapplaus für diesen meisterlich musizierten Mozart drückte es deutlich aus: Die „Missa Brevis in B“ war der fulminante Schlusspunkt des gemeinsamen Konzerts von Chören und Ensembles aus Hohenlimburg und Berchum.
Ab November wächst neue Fahrbahn der Lennetalbrücke
Interview
Mit einem Kostenvolumen von rund 105 Millionen Euro ist der Neubau der Lennetalbrücke der derzeit größte und kostenintensivste seiner Art. Straßen.NRW-Projektleiter Michael Neumann (53) erläutert im Interview den aktuellen Stand.
Verkehrszeichen versinken im Pflanzenmeer
Verkehr
Warum ist so etwas in Hagen möglich, nicht aber in Hohenlimburg? Als Leser dieser Zeitung in der vergangenen Woche erfuhren, dass ein Unternehmen den neuen Kreisel an der Hagener Badstraße herbstlich schön bepflanzen und mit Firmenschildern versehen darf, meldeten sich zahlreiche Autofahrer in der...
Fotos und Videos
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Schottischer Abend
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Bauernmarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Tradition
"Nass und Spass" im Lennebad
Bildgalerie
Aktionstag