Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 14°C
Preis

Arthur-Loose-Stiftung würdigt herausragende Mathe-Leistung

13.11.2012 | 19:00 Uhr
Arthur-Loose-Stiftung würdigt herausragende Mathe-Leistung
Sebastian Soennicken (19, Mitte) ist der 46. Preisträger der Arthur-Loose-Stiftung.Foto: Christian Rasche

Hohenlimburg.  „Als ich in der Mittelstufe davon erfuhr, dass für diesen Preis nur die Besten ausgewählt werden, war für mich eigentlich klar, dass das nichts für mich ist“, lachte der frisch gekürte Preisträger der Arthur-Loose-Stiftung, Sebastian Soennicken, bei seiner Dankesrede am Samstagmittag in den Räumen des Gymnasiums Hohenlimburg.

Mit der Abiturnote 1,8 bewarb sich der 19-jährige Sebastian Soennicken bei der Stiftung, um eine Förderung für sein Studium zu erhalten. Mit Erfolg! 10 000 Euro erhält Sebastian Soennicken, der im Oktober sein Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen aufgenommen hat und nun mit monatlichen Raten von 150 Euro unterstützt wird. „Es handelt sich bei dieser Ehrung um einen Preis für bereits erbrachte Leistungen“, betonte Dr. Ulrich Platte, der als neuer Vorsitzender der Arthur-Loose-Stiftung in die Fußstapfen von Hans Bauer getreten ist und nun den 46. Preisträger auszeichnen durfte.

Grundvoraussetzung für den Erhalt dieser Auszeichnung ist die Aufnahme eines naturwissenschaftlich geprägten Studiums, das zu den Abschlüssen eines Diplom-Ingenieurs, Diplom-Physikers oder Diplom-Chemikers befähigt.

Sebastian Soennicken absolvierte die Abiturklausur in Mathematik mit der Traumnote 1,0 und hat somit allerbeste Voraussetzungen für das schwierige Maschinenbau-Studium in Aachen.

Christian Rasche



Kommentare
Aus dem Ressort
Tanzshow zum Thema Identität vereinigt 40 Jugendliche
Berchum.
Was ist Identität? Welche Eigenschaften zeichnen eine Identität aus und wie verändert sie sich im Verlauf eines Lebens? In den kommenden sechs Monaten sucht eine Gruppe von rund 40 Jugendlichen aus Hagen und Marl, Antworten auf diese Fragen. Das Ergebnis soll in einer rund 90 minütigen Tanzshow in...
Festtagsstimmung und eine Portion Wehmut
Kultur
Es war alles andere als eine alltägliche Veranstaltung, zu der der Freundeskreis Schloss-Spiele gestern in den Hohenlimburger Rathaussaal geladen hatte – vermischte sich doch fröhliche Feststimmung mit einer Portion Wehmut. Denn einerseits galt es, den 25-jährigen Geburtstag des Freundeskreises zu...
Sportfabrik wird zu Fitness- und Wellness-Oase
Hohenlimburg.
„Die Färberstraße soll zu einem Treffpunkt für Squash- und Tennisspieler werden.“ Das schrieb diese Zeitung vor nunmehr 30 Jahren. Denn im Oktober 1984 eröffnete Ursula „Ulla“ Dittmann die Fun- und Sportfabrik Färberstraße. Damals auf einer Fläche von rund 4000 Quadratmetern mit 13 Squash-Courts,...
„Diesen Standort aufzugeben, wäre eine Sünde“
Hohenlimburg.
Die vielleicht schönste Kindertagesstätte im Stadtgebiet wurde gestern Morgen im kleinen Kreis symbolisch eröffnet. Da übergaben die beiden Architekten und Investoren, Erwin Sommer und Ernst Weide, einen Holzschlüssel an die Mädchen und Jungen des Familienzentrums Wald- und...
Verwirrspiel um Zuständigkeit hält weiter an
Oege.
„Möglicherweise befinden sich die Mitarbeiter im Streik. So wie die Lokführer und haben deshalb die Arbeiten nicht fortgesetzt.“ Die Bürger Oeges nahmen es gestern mit Humor. Denn was sich gegenwärtig an der Oeger Straße zwischen dem Bahnübergang in Höhe der Hoesch Hohenlimburg GmbH und der...
Fotos und Videos
Schottischer Abend
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Bauernmarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Tradition
"Nass und Spass" im Lennebad
Bildgalerie
Aktionstag