Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 13°C
Preis

Arthur-Loose-Stiftung würdigt herausragende Mathe-Leistung

13.11.2012 | 19:00 Uhr
Arthur-Loose-Stiftung würdigt herausragende Mathe-Leistung
Sebastian Soennicken (19, Mitte) ist der 46. Preisträger der Arthur-Loose-Stiftung.Foto: Christian Rasche

Hohenlimburg.  „Als ich in der Mittelstufe davon erfuhr, dass für diesen Preis nur die Besten ausgewählt werden, war für mich eigentlich klar, dass das nichts für mich ist“, lachte der frisch gekürte Preisträger der Arthur-Loose-Stiftung, Sebastian Soennicken, bei seiner Dankesrede am Samstagmittag in den Räumen des Gymnasiums Hohenlimburg.

Mit der Abiturnote 1,8 bewarb sich der 19-jährige Sebastian Soennicken bei der Stiftung, um eine Förderung für sein Studium zu erhalten. Mit Erfolg! 10 000 Euro erhält Sebastian Soennicken, der im Oktober sein Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen aufgenommen hat und nun mit monatlichen Raten von 150 Euro unterstützt wird. „Es handelt sich bei dieser Ehrung um einen Preis für bereits erbrachte Leistungen“, betonte Dr. Ulrich Platte, der als neuer Vorsitzender der Arthur-Loose-Stiftung in die Fußstapfen von Hans Bauer getreten ist und nun den 46. Preisträger auszeichnen durfte.

Grundvoraussetzung für den Erhalt dieser Auszeichnung ist die Aufnahme eines naturwissenschaftlich geprägten Studiums, das zu den Abschlüssen eines Diplom-Ingenieurs, Diplom-Physikers oder Diplom-Chemikers befähigt.

Sebastian Soennicken absolvierte die Abiturklausur in Mathematik mit der Traumnote 1,0 und hat somit allerbeste Voraussetzungen für das schwierige Maschinenbau-Studium in Aachen.

Christian Rasche



Kommentare
Aus dem Ressort
Gelbe Regencapes und ein zünftiges Kölsch
Hohenlimburg.
Nach diesem Abend weiß auch der letzte Museums-Muffel: Bildende Kunst muss nicht langweilig sein, es kommt nur auf die Art der Präsentation an. Und wenn der Museumsführer Jürgen Becker heißt, ist gute Unterhaltung garantiert. Bei den Schloss-Festspielen zog Becker sein Publikum mit einer Art...
„Modernstes Studio Deutschlands“
Hohenlimburg.
Diese sensationelle Idee wertet Hohenlimburg auf, tut der geschundenen (Heimat-)Seele vieler Bürger gut. Denn das, was den Bezirksvertretern in der Sitzung am kommenden Mittwoch (16 Uhr, Rathaus) vorgestellt wird, ist überraschend und großartig zugleich.
Präsident Frank Richter wünscht: „Die Null soll stehen“
Hohenlimburg.
1587 Mädchen und Jungen wurden gestern im gesamten Hagener Stadtgebiet eingeschult. Deshalb sind alle Verkehrsteilnehmer in den kommenden Tagen und Wochen gefordert, besonders aufmerksam und besonders defensiv zu fahren, damit die Lernanfänger Tag für Tag sicher zur Schule gelangen. Und auch zurück.
Wiedersehen mit dem Schloss nach 50 Jahren
Hohenlimburg.
Erst zu Wochenbeginn ist Heide Keller von einer mehrwöchigen Kur ins heimische Bad Godesberg zurückgekehrt. Zum Eingewöhnen blieben nur wenige Tage Zeit, denn das jetzt anstehende Wochenende verbringt sie in Hohenlimburg. An das westfälische Heidelberg erinnert sie sich gerne und gut. Denn vor 51...
„Weltweit gibt es vom Ford OSI nur noch 200 Exemplare“
Hohenlimburg.
Er heißt Klaus Fischer und trägt somit einen prominenten Namen. Und weil nach einem alten lateinischen Sprichwort Nomen manchmal auch Omen ist, hat sich der bekennende Schalke-04-Fan schon immer für Fußball interessiert. Seine große Liebe und Leidenschaft galt jedoch von frühester Jugend an den...
Fotos und Videos
157 I-Dötze eingeschult
Bildgalerie
Erster Schultag
Marmor und Blattgold
Bildgalerie
Moschee-Bau
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM