Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 13°C
Überfall

82-Jähriger stirbt an Kopfverletzungen nach Überfall

06.11.2012 | 12:32 Uhr
82-Jähriger stirbt an Kopfverletzungen nach Überfall
Foto: WAZ FotoPool

Letmathe / Oege.   Der 82-Jährige, der die Handtasche seiner Frau gegen Diebe zu verteidigen suchte und dabei auf eine Treppe stürzte, ist an den Folgen seiner Verletzungen gestorben. Die Mordkommission Hagen ermittelt.

Die Trauer und die Bestürzung sind in Hohenlimburg und insbesondere in Oege groß. In der vergangenen Woche wurde nämlich der 82-jährige Heinz-Theo H. im Familienkreis beigesetzt. H., mehr als 60 Jahre Mitglied im TuS Oege, war am Mittwoch, 24. Oktober, mit seiner Ehefrau mit seinem Personenwagen nach Letmathe zum Einkaufen gefahren. So, wie es viele Oeger zu tun pflegen und dabei die gute Parkplatzsituation rund um den Lennedamm nutzen.

Auf dem Rückweg von der Hagener Straße zu den Parkplätzen an der Fingerhutsmühle hatten vor nunmehr fast zwei Wochen am frühen Nachmittag bislang unbekannte Täter versucht, der Ehefrau die Handtasche zu entreißen . Heinz-Theo H. verteidigte die Tasche und hielt sie fest. Dabei stürzte der ehemalige aktive Turner des TuS Oege aber mehrere Treppenstufen hinunter. Beim Aufprall erlitt er eine blutende Kopfverletzung. Rettungssanitäter kümmerten sich an Ort und Stelle um den Verletzten, der anschließend ins Krankenhaus gebracht und auf der Intensivstation versorgt wurde. Doch die Kopfverletzungen waren so schlimm, dass Heinz-Theo H. zwei Tage später (26. Oktober) an den Folgen des Überfalls verstarb. Deshalb ermittelt seit der vergangenen Woche auch die Mordkommission aus Hagen.

Polizei setzt auf Zeugen

Zwischenzeitlich konnten sogar drei Tatverdächtige festgenommen werden. Es handelt sich dabei um zwei Jugendliche und einen Heranwachsenden aus Letmathe. Diese mussten jedoch wieder freigelassen werden, weil sich der Tatverdacht nicht bestätigen ließ.

Dennoch ist die Kripo Hagen zuversichtlich, den entscheidenden Tipp noch zu bekommen. Denn die Tat ereignete sich am frühen Nachmittag um 14.50 Uhr. Die Ermittler setzen darauf, dass sich angesichts der Tragik dieses Ereignisses jetzt weitere Zeugen melden, die an diesem Mittwoch in der Letmather Innenstadt (Höhe Zweigstelle der Sparkasse Iserlohn, Kaiser’s-Filiale) etwas Verdächtiges beobachtet haben. „Dieser Bereich wird nachmittags von Innenstadtbesuchern stark frequentiert.“

Hinweise nehmen die Polizei Iserlohn ( 02371 / 91 99 - 0) oder die Kripo Hagen ( 02331 / 986 - 2066) entgegen.

Eine detaillierte Personenbeschreibung gibt es allerdings noch nicht. „Wir gehen davon aus, dass es sich bei diesem Überall um eine spontane Aktion und nicht um eine geplante Tat gehandelt hat“, so Staatsanwalt Bernd Maas gestern im Gespräch mit dieser Zeitung.

Volker Bremshey



Kommentare
07.11.2012
06:50
82-Jähriger stirbt an Kopfverletzungen nach Überfall
von HRHellweg | #2

Meine Anteilnahme der Familie. Ich hoffe das die Polizei die Schuldigen findet und das diese am Gericht nicht an einen weichgespülten Alt68 Richter gerät, sondern an einen Richter der Sarazzin, Buschkowsky und Heisig gelesen hat.

07.11.2012
00:32
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Drei Bauzäune am Koenigsee werden zum Politikum
Kontroverse
Es geht vordergründig um drei Bauzaunelemente, in Wahrheit aber um die Grundsatzfrage, ob die Stadtverwaltung die Bezirksvertretung Hohenlimburg ernst genug nimmt. Die hat jetzt einstimmig beschlossen, dass der Zaun am Koenigsee unverzüglich verschwinden muss.
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
Debatte über garantiertes Grundeinkommen
Hohenlimburg.
Einmal im Jahr lädt der KAB Bezirk Delegierte aus dem Einzugsbereich Hagen-Iserlohn-Menden-Witten zu Diskussionen und Wahlen. Diesmal hatten die Verantwortlichen der katholischen Arbeitnehmer Bewegung nach Hohenlimburg eingeladen. „Sinnvoll leben“ war hier im Petrus Canisius Haus das Thema.
Bilstein will sich von HL Logistik trennen
Hohenlimburger...
Die Gewerkschaften und die HL Logistik GmbH rauchen die Friedenspfeife: Nach einer Entschuldigung durch den HL-Chef Gerold Haller betrachten Betriebsrat und Gewerkschaften die Auseinandersetzung um einen umstrittenen Brief an die Mitarbeiter als beendet. Eine entsprechende Strafanzeige wird...
Bürgerpreis für Matthias und Christian Lange
Hohenlimburg.
Ihre Steine liegen im neuen Lennebett. Sie stützen den barocken Garten von Schloss Hohenlimburg und sie stehen auch als „Summsteine“ am Koenigsee. Das ehrenamtliche Engagement der Brüder Dr. Christian und Dr. Matthias Lange geht weit über das hinaus, was man als selbstverständlich bezeichnen könnte.
Fotos und Videos
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Schottischer Abend
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Bauernmarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Tradition
"Nass und Spass" im Lennebad
Bildgalerie
Aktionstag