Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 17°C
Hohenlimburg

70 kleine Forscher mit großem Wissensdurst

01.06.2012 | 09:00 Uhr
70 kleine Forscher mit großem Wissensdurst
Die Kinder des Kindergartens "unter Regenbogen" tauchten in die spannende Welt der Elemente ein. Mit interessanten Experimenten erwarben sie ihr Forscherdiplom.

Hohenlimburg. Spannende Experimente verschafften den Kindern der Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ am Mittwochvormittag Einblicke in die faszinierende Welt der Elemente.

„Wir führen heute unseren Forschertag durch und haben dazu von der Stiftung ,Haus der kleinen Forscher’ zahlreiche Materialien bekommen. Wenn die Kinder alle Experimente absolviert haben, bekommen sie ihr Forscher-Diplom ausgehändigt. Deshalb sind alle mit großem Eifer bei der Sache“, berichtete Einrichtungsleiterin Jutta Karras.

Entsprechend groß war die Motivation bei den 70 kleinen Nachwuchsforschern, die sich mit Feuer, Wasser, Erde und Luft beschäftigten und dabei einen unbändigen Wissensdurst entwickelten.

„Mir hat am besten das Experiment mit dem Wasser gefallen. Erst war es ganz schmutzig und nach dem Experiment war es sauber“, strahlte der sechsjährige Jonas, der mit Hilfe einer aus verschiedenen Steinen hergestellten Filteranlage Schmutzpartikel aus dem Wasser gefiltert hatte und voller Stolz das „erarbeitete“ Material präsentierte.

Neben der Sonnen- und Windkraft wurden auch die Bewohner im Erdboden untersucht und im wahren Sinne des Wortes unter die Lupe genommen.

Früh übt, wer einmal ein großer und bedeutender Forscher werden will. Die Regenbogen-Racker machten am Mittwoch dazu den ersten Schritt. Und weil das so erfolgreich war, wird es sicherlich eine Wiederholung geben.

Christian Rasche



Kommentare
Aus dem Ressort
Mieter im Elsternweg frieren in ihren Wohnungen
Deutsche Annington
Ärger im Elsternweg: Die Häuser Nummer 2,4,6, und 8 sind seit zehn Tagen ohne Heizung. Zum Waschen und zum Spülen müssen sie außerdem das Wasser auf dem Ofen erhitzen. Die Mieter sind enttäuscht von der Deutschen Annington. Der Wohnungsgesellschaft gehören die Häuser.
Langohren posieren für die Preisrichter
Hohenlimburg.
Weiße Neuseeländer, Blaue Wiener und Farbenzwerge sind nur drei von etlichen Kaninchenarten, die am Wochenende bei der Kreisverbandsschau und der Vereinsschau des Kaninchenzuchtvereins W 345 im Hohenlimburger Bürgersaal bestaunt werden konnten.
Elseyer-Nahmer-Männerchor schießt auf bunte „Sangesente“
Hohenlimburg.
„Es sollte mal etwas anderes sein. Ein gemütliches, geselliges Treffen mit unseren Frauen, wobei wir auch noch aktiv sein wollten“, so die beiden Vorsitzenden des Elseyer-Nahmer-Männerchores, Hermann Harks und Norbert Lemanczyk, unisono.
„Ein dicker Batzen für einen Verein“
Hagen
Die geplante Sportstättennutzungsgebühr soll ab 2015 180.000 Euro in die leeren Kassen der Stadt Hagen spülen. Viele Vereine sehen Probleme auf sich zukommen und bereiten sich schon darauf vor, Eintrittsgelder und Beiträge erhöhen zu müssen.
Bahnhof soll barrierefrei werden
Hohenlimburg.
Peter Mager, Vorstand für Kommunikation beim Bürgerverein Wesselbach, war am späten Dienstag hellauf begeistert. Da erhielt er die Information, dass der Hohenlimburger Bahnhof in die Modernisierungsoffensive (MOF 2) der Deutschen Bahn nachrücken wird und im Jahr 2017 mit einem Investitionsvolumen in...
Fotos und Videos
Ein Holzhaus in Afrika
Bildgalerie
Kongo
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Schottischer Abend
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Bauernmarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Tradition