Zeitgleich in Thailand und Ischgl

Kevin Spatt, Leon Heidrich und Antonio Gerardi versuchen am Strand der Koh Hong Bucht die Jury von sich zu überzeugen. Sie müssen sowohl mit Gesang als auch mit Tanz punkten, um in die letzte Runde zu kommen. Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html
Kevin Spatt, Leon Heidrich und Antonio Gerardi versuchen am Strand der Koh Hong Bucht die Jury von sich zu überzeugen. Sie müssen sowohl mit Gesang als auch mit Tanz punkten, um in die letzte Runde zu kommen. Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Während am Samstag im Skigebiet von Ischgl die erste Eventshow vor 18 000 Fans aufgezeichnet wurde, strahlte RTL noch die fünfte DSDS-Recallsendung aus Thailand aus. Dabei gab es für den Hemeraner Italienimport Antonio Gerardi erstmals Kritik.

Hemer.. Antonio Gerardi, Kevin Spatt und Leon Heidrich sangen vor der DSDS-Jury am Strand von Koh Hong den Song „Pompeii“ von Bastille. Schon in den Gesichtern der Jury sah man Sorgenfalten und vielleicht auch musikalisches Entsetzen. „Mit euch wäre das kein Hit geworden“, löste Dieter Bohlen die Sprachlosigkeit auf. Für den Poptitan war die Performance nicht besonders überzeugend und auch der sonst viel gelobte Antonio Gerardi überzeugte nicht. „Man hat heute gesehen, was dir nicht liegt“, urteilte Mandy. Auch DJ Antoine zeigte sich enttäuscht. Doch die Jury glaubt an die drei Kandidaten und ist sich sicher, dass diese Leistung ein Ausrutscher war.

Zeitlich kommt DSDS mächtig durcheinander. Am kommenden Samstag wird der letzte Recall aus Thailand gezeigt. Die am 11. April aufgezeichnete Eventshow aus Ischgl läuft aber erst am Samstag, 25. April. Nach IKZ-Informationen war Antonio Gerardi mit in Ischgl unter den Top 10. Bereits am 29. April folgt dann das Konzert in der Balver Höhle.