Das aktuelle Wetter Hemer 9°C
Energie sparen

Wertvolle Energie sparen und die Heizung richtig einstellen

08.11.2012 | 17:24 Uhr
Wertvolle Energie sparen und die Heizung richtig einstellen
v.l. Karl-Heinz Knobloch, Martin Wulf und Ralf LöschmannFoto: Fürstenau

Hemer. Wenn die Heizung nicht richtig eingestellt ist, geht wertvolle Energie verloren. In Nordrhein-Westfalen könnte eine halbe Million Euro in den Privathaushalten eingespart werden, wenn die Bürger alle ihre Heizungen richtig eingestellt hätten.

„Meine Heizung kann mehr“ lautet das Motto, unter dem die Verbraucherzentrale NRW und die lokale Innung „Klempnerei Sanitär- und Heizungstechnik“ jetzt gemeinsam Aktionswochen einläuten.

Bis zu 30 Prozent der Energie kann eingespart werden

„Diese Maßnahme ist nur ein Beispiel, dass wir 30 Prozent unserer Energie sowohl im Strom- als auch im Wärmebereich einsparen können, ohne unseren Lebensstandard zu gefährden. Jede Kilowattstunde trägt nicht nur zum Gelingen der Energiewende bei. Jede gesparte Kilowattstunde bedeutet auch bares Geld für die Verbraucher“, begrüßt Hemers Klimaschutzbeauftragter Kar-Heinz Knobloch das Vorhaben, den Schlüssel zur optimalen Heizungseinstellung zu suchen.

Die Experten empfehlen den hydraulischen Abgleich als preisgünstige Maßnahme mit großer Wirkung. Die Heizung wird optimal eingestellt, Brennstoff und Stromverbrauch werden reduziert.

Allein in den privaten Haushalten in der Felsenmeerstadt werden jährlich 317123 Megawattstunden verbraucht. Das entspricht einer CO2-Menge von 106439 Tonnen. Würden alle Heizungen optimal eingestellt, wäre ein Einsparpotenzial von 141600 Megawattstunden möglich - das bedeutet eine CO2-Menge von 35529 Tonnen.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Iserlohn lädt am Dienstag, 13. November, um 17.30 Uhr zu einem Informationsvortrag ins Jugend- und Kulturzentrum am Park ein. Dabei wird auch an einem drei mal drei Meter großen Modell einer Heizungsanlage der erzielbare Effekt des hydraulischen Abgleiches vorgeführt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Carmen Fürstenau



Kommentare
09.11.2012
08:23
Wertvolle Energie sparen und die Heizung richtig einstellen
von Sssoerfer | #1

Mich würde interessieren, welche Qualifikation K.-H. Knobloch als "Experte" für Klimaschutz hat.

Ich hoffe, bei der Stadt läuft das nicht so wie an Schulen:"He, Kollege, du hast noch keinen Zusatzjob - du bist jetzt Drogenbeauftragter!"

Als Mitarbeiter des ZIM ist Herr Knobloch wohl kompetent!?

Aus dem Ressort
Stadtbetrieb nach Fusion unter Kapitän Boehnert auf Kurs
Verwaltungsrat tagte
Knapp drei Jahre nach seiner Gründung und ein Jahr nachdem Holger Boehnert als Vorstand das Ruder übernommen hat, segelt der Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer (SIH) auf dem vorgegebenen Kurs, wenn auch nicht durchweg in völlig ruhigen Gewässern. Das hat der Verwaltungsrat des SIH auf seiner...
Rost-Mast überrascht Netzbetreiber
Sturmschaden
Der Sturm am Dienstagabend war angekündigt, dass der ein oder andere Baum den Böen nicht standhalten würde, keine Überraschung. An der Felsenmeerstraße geschah genau das: Ein entwurzelter Baum stürzte um und traf eine Stromleitung, deren Adern zum Teil erheblich gedehnt und in einem Fall auch...
„Schreie, wie man sie sonst nicht hört“
Doppelmord-Prozess
„Ich habe nur Schreie gehört. Immer wieder Schreie. Aber kein einziges Wort!“ Im Doppelmord-Prozess gegen den 48-jährigen Hemeraner, der am 21. Mai mit einem ca. 30 Zentimeter langen Messer zwei Hemeranerinnen (67 und 89 Jahre alt) umgebracht haben soll, wurden am Donnerstag vor dem Schwurgericht...
Finsterer Kaltstart in den Schultag
Stromausfall
Aufregung an der Berliner Straße: In Teilen der Freiherr-vom-Stein-Schule und der benachbarten Kita Bärenbande blieb am Donnerstagmorgen das Licht aus und die Heizung kalt. Defekte an einem bis zu 50 Jahre alten Stromkabel waren für den Ausfall verantwortlich.
Von außen stattlich, aber leider hohl
Blutbuche
Anwohnern tat es in der Seele weh, als am Donnerstag am frühen Morgen bei Grüntal an der Stephanopeler Straße, die Motorsägen aufheulten und sich kreischend in den mächtigen Stamm der dort stehenden Blutbuche fraßen. Und mancher Autofahrer der regelmäßig im Stephanopeler Tal unterwegs ist, wird sich...
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben