Das aktuelle Wetter Hemer 16°C
Notärztlicher Dienst

Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?

04.04.2011 | 15:50 Uhr

Hemer. (rd) Notärztlicher Dienst oder Notfall-Ambulanz im Krankenhaus? Nachdem der notärztliche Dienst umstrukturiert worden ist und häufig Thema in den Medien war, sind viele Patienten im Fall der Fälle verunsichert, ob Sie einen Notarzt rufen oder die Ambulanz im Krankenhaus aufsuchen sollen.

„Selbstverständlich können alle Patienten rund um die Uhr die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer in Anspruch nehmen“, sagt Dr. Dietmar Rassek, der ärztliche Leiter des Krankenhauses und Chefarzt der Chirurgischen Abteilung.

Die Ambulanz ist 24 Stunden am Tag geöffnet und mit Fachpersonal der chirurgischen und internistischen Abteilungen der Klinik besetzt. Die Mediziner führen alle notwendigen Untersuchungen direkt vor Ort durch und können für die Diagnose alle Möglichkeiten des Krankenhauses nutzen, vom Labor über die Sonographie und Endographie bis hin zu Röntgengeräten, dem EKG und dem Computertomographen. Bei augenärztlichen, hals-nasen-ohrenärztlichen oder gynäkologischen Notfällen werden die Patienten sofort an den zuständigen Facharzt oder eine Fachabteilung weitergeleitet.

Dr. Rassek verweist auf die Kompetenz der Abteilungen: „Vor allem bei Verletzungen aller Art sollten die Patienten die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer aufsuchen. Das reicht von einer Schnittverletzung bis hin zum möglichen Beinbruch und größeren Unfällen. Auch Bauchbeschwerden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen können hier abgeklärt und behandelt werden.“ Das gilt natürlich nur für Patienten, die die Klinik noch allein oder in Begleitung erreichen können. In schlimmeren Fällen sollte der Rettungswagen gerufen werden.

In der Nacht ist die Ambulanz der Klinik ohnehin die erste Anlaufstelle. Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

IKZ


Kommentare
05.04.2011
11:06
Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?
von Potter | #1

Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

Wie was ist denn jetzt los !! Darf in der Zeit jetzt nicht mehr wenn es zu Hause zu einem Herzinfarkt gibt oder ähnlichem kommt der Notarzt gerufen werden

Also diese Verunsicherung weil jeder was anderes sagt wird immer schlimmer !!

Aus dem Ressort
Klaus-Peter Uhlmann leitet Stadtsportverband
Ehrenmitgliedschaften
Klaus-Peter Uhlmann ist neuer Vorsitzender des Stadtsportverbandes Hemer. Damit trat Uhlmann die Nachfolge von Martin Gropengießer an, der bei der letzten Vorstandswahl vor zwei Jahren bereits angekündigt hatte, dass er 2014 nicht wieder kandidieren werde. Für seinen zehnjährigen Einsatz als Chef...
Sauerlandpark bleibt auch in Ferien geöffnet
Osterferien
Der Osterhase genießt bei der Eiersuche des Fördervereins Sauerlandpark am Ostermontag, 21. April, seinen letzten Auftritt im Jahr 2014 und macht sich danach für knapp ein Jahr wieder rar. Mit solchen Kurzauftritten geben sich die Dülmener Wildpferde im Bereich zwischen dem Waldspielplatz...
Sportbegeisterung auch noch im hohen Alter
Alois Huber
Vor 95 Jahren am Gründonnerstag erblickte Alois Huber am 17. April 1919 das Licht der Welt. In diesem Jahr fiel der Ehrentag des Hemeraner Urgesteins ebenfalls auf Gründonnerstag. Im Kreise von Familie und Weggefährten feierte der Jubilar seinen Geburtstag.
„Osterparty“ wohl nur Betrugsversuch
Die Polizei warnt
Im Internet wird seit einiger Zeit für eine Osterparty am Samstag, 19. April, in der Festhalle Becke geworben. Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich dabei möglicherweise um einen dreisten Betrugsversuch. Auch auf einem Werbe-Flyer wird zum Kartenvorverkauf über eine Internetseite und eine...
„Apricker Apfel“ und „Pillingser Weizenbirne“
Baumpatenschaft
Die Grüne Alternative Hemer hat seit Dienstag drei „Patenkinder“ – einen Pflaumenbaum und zwei Apfelbäume. Vor zwei Jahren ist bekanntlich auf dem ehemaligen Übungsgelände oberhalb des Sauerlandparks vom Naturschutzzentrum des Märkischen Kreises ein Obstsortengarten angelegt worden. Zu Beginn...
Fotos und Videos
Pflanzfest im Babywald
Bildgalerie
Fotostrecke
Fotoshooting der Feuerwehr
Bildgalerie
Fotostrecke
Dance Masters im Grohe-Forum
Bildgalerie
Fotostrecke
Besuch der Ex-Kaiserin
Bildgalerie
Fotostrecke