Das aktuelle Wetter Hemer 11°C
Notärztlicher Dienst

Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?

04.04.2011 | 15:50 Uhr

Hemer. (rd) Notärztlicher Dienst oder Notfall-Ambulanz im Krankenhaus? Nachdem der notärztliche Dienst umstrukturiert worden ist und häufig Thema in den Medien war, sind viele Patienten im Fall der Fälle verunsichert, ob Sie einen Notarzt rufen oder die Ambulanz im Krankenhaus aufsuchen sollen.

„Selbstverständlich können alle Patienten rund um die Uhr die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer in Anspruch nehmen“, sagt Dr. Dietmar Rassek, der ärztliche Leiter des Krankenhauses und Chefarzt der Chirurgischen Abteilung.

Die Ambulanz ist 24 Stunden am Tag geöffnet und mit Fachpersonal der chirurgischen und internistischen Abteilungen der Klinik besetzt. Die Mediziner führen alle notwendigen Untersuchungen direkt vor Ort durch und können für die Diagnose alle Möglichkeiten des Krankenhauses nutzen, vom Labor über die Sonographie und Endographie bis hin zu Röntgengeräten, dem EKG und dem Computertomographen. Bei augenärztlichen, hals-nasen-ohrenärztlichen oder gynäkologischen Notfällen werden die Patienten sofort an den zuständigen Facharzt oder eine Fachabteilung weitergeleitet.

Dr. Rassek verweist auf die Kompetenz der Abteilungen: „Vor allem bei Verletzungen aller Art sollten die Patienten die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer aufsuchen. Das reicht von einer Schnittverletzung bis hin zum möglichen Beinbruch und größeren Unfällen. Auch Bauchbeschwerden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen können hier abgeklärt und behandelt werden.“ Das gilt natürlich nur für Patienten, die die Klinik noch allein oder in Begleitung erreichen können. In schlimmeren Fällen sollte der Rettungswagen gerufen werden.

In der Nacht ist die Ambulanz der Klinik ohnehin die erste Anlaufstelle. Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

IKZ



Kommentare
05.04.2011
11:06
Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?
von Potter | #1

Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

Wie was ist denn jetzt los !! Darf in der Zeit jetzt nicht mehr wenn es zu Hause zu einem Herzinfarkt gibt oder ähnlichem kommt der Notarzt gerufen werden

Also diese Verunsicherung weil jeder was anderes sagt wird immer schlimmer !!

Aus dem Ressort
Müller folgt auf Kunterding
Paracelsus-Klinik
Die Abteilung Innerer Medizin der Paracelsus-Klinik Hemer hat einen neuen Chefarzt: Dr. Philipp Mueller. Er ersetzt Dr. Rainter Kunterding, der in seine Heimatstadt Unna zurückgekehrt ist.
Segensreiche Hilfe weit über den Tod hinaus
Stiftung
Eigentlich hätte es im vergangenen Monat einen doppelten Grund zum Feiern gegeben: Am 22. August jährte sich zum 25. Mal die Gründung der Dr. Heinz und Anita Lütke Stiftung, und am 28. August wäre der im Jahr 2010 gestorbene Dr. Heinz Lütke 100 Jahre alt geworden. Doch Geld für irgendwelche...
Sieger-Fotos zieren neuen Stadtwerke-Kalender
Fotowettbewerb
Bis zum Jahreswechsel sind es ja noch ein paar Tage. Trotzdem ist davon auszugehen, dass sich zwölf Hemeraner jetzt schon ganz besonders auf 2015 freuen. Aus ihren Fotos haben die Stadtwerke nämlich einen Kalender für das kommende Jahr zusammengestellt – eine Premiere. Hintergrund dieser Aktion ist...
Der Ruhrpott mitten im Friedenspark
Sommerfest
Der Ruhrpott mitten in Hemer: Das gab es am vergangenen Samstag beim Sommerfest des Altenheimes von der Becke-Stiftung. Das ganze Altenheim war auf den Beinen, die Außenanlage farbenfroh geschmückt. Bunte Luftballons wehten im Wind, es duftete nach Kaffee, Kuchen und Gegrilltem. Die „Mantaplatte“ –...
Stürmische Fahrt mit der „Santiano“ in Hemer
Sauerlandpark
Das Schiffshorn im Sauerlandpark und die kreischenden Möwen kündigten am Sonntagabend nicht nur das Einlaufen der „Santiano“ in Hemer an, sondern auch eine großartige Show der Band aus dem hohen Norden. Genau 5069 Fans hatten sich auf den Weg in den Sauerlandpark gemacht und zum Teil in maritime...
Fotos und Videos
5000 bei Santiano im Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest in Bredenbruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Luxuslärm rockt den Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Jubiläumskonzert des MJO
Bildgalerie
Fotostrecke