Das aktuelle Wetter Hemer 9°C
Notärztlicher Dienst

Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?

04.04.2011 | 15:50 Uhr

Hemer. (rd) Notärztlicher Dienst oder Notfall-Ambulanz im Krankenhaus? Nachdem der notärztliche Dienst umstrukturiert worden ist und häufig Thema in den Medien war, sind viele Patienten im Fall der Fälle verunsichert, ob Sie einen Notarzt rufen oder die Ambulanz im Krankenhaus aufsuchen sollen.

„Selbstverständlich können alle Patienten rund um die Uhr die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer in Anspruch nehmen“, sagt Dr. Dietmar Rassek, der ärztliche Leiter des Krankenhauses und Chefarzt der Chirurgischen Abteilung.

Die Ambulanz ist 24 Stunden am Tag geöffnet und mit Fachpersonal der chirurgischen und internistischen Abteilungen der Klinik besetzt. Die Mediziner führen alle notwendigen Untersuchungen direkt vor Ort durch und können für die Diagnose alle Möglichkeiten des Krankenhauses nutzen, vom Labor über die Sonographie und Endographie bis hin zu Röntgengeräten, dem EKG und dem Computertomographen. Bei augenärztlichen, hals-nasen-ohrenärztlichen oder gynäkologischen Notfällen werden die Patienten sofort an den zuständigen Facharzt oder eine Fachabteilung weitergeleitet.

Dr. Rassek verweist auf die Kompetenz der Abteilungen: „Vor allem bei Verletzungen aller Art sollten die Patienten die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer aufsuchen. Das reicht von einer Schnittverletzung bis hin zum möglichen Beinbruch und größeren Unfällen. Auch Bauchbeschwerden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen können hier abgeklärt und behandelt werden.“ Das gilt natürlich nur für Patienten, die die Klinik noch allein oder in Begleitung erreichen können. In schlimmeren Fällen sollte der Rettungswagen gerufen werden.

In der Nacht ist die Ambulanz der Klinik ohnehin die erste Anlaufstelle. Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

IKZ



Kommentare
05.04.2011
11:06
Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?
von Potter | #1

Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

Wie was ist denn jetzt los !! Darf in der Zeit jetzt nicht mehr wenn es zu Hause zu einem Herzinfarkt gibt oder ähnlichem kommt der Notarzt gerufen werden

Also diese Verunsicherung weil jeder was anderes sagt wird immer schlimmer !!

Aus dem Ressort
Stadtbetrieb nach Fusion unter Kapitän Boehnert auf Kurs
Verwaltungsrat tagte
Knapp drei Jahre nach seiner Gründung und ein Jahr nachdem Holger Boehnert als Vorstand das Ruder übernommen hat, segelt der Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer (SIH) auf dem vorgegebenen Kurs, wenn auch nicht durchweg in völlig ruhigen Gewässern. Das hat der Verwaltungsrat des SIH auf seiner...
Rost-Mast überrascht Netzbetreiber
Sturmschaden
Der Sturm am Dienstagabend war angekündigt, dass der ein oder andere Baum den Böen nicht standhalten würde, keine Überraschung. An der Felsenmeerstraße geschah genau das: Ein entwurzelter Baum stürzte um und traf eine Stromleitung, deren Adern zum Teil erheblich gedehnt und in einem Fall auch...
„Schreie, wie man sie sonst nicht hört“
Doppelmord-Prozess
„Ich habe nur Schreie gehört. Immer wieder Schreie. Aber kein einziges Wort!“ Im Doppelmord-Prozess gegen den 48-jährigen Hemeraner, der am 21. Mai mit einem ca. 30 Zentimeter langen Messer zwei Hemeranerinnen (67 und 89 Jahre alt) umgebracht haben soll, wurden am Donnerstag vor dem Schwurgericht...
Finsterer Kaltstart in den Schultag
Stromausfall
Aufregung an der Berliner Straße: In Teilen der Freiherr-vom-Stein-Schule und der benachbarten Kita Bärenbande blieb am Donnerstagmorgen das Licht aus und die Heizung kalt. Defekte an einem bis zu 50 Jahre alten Stromkabel waren für den Ausfall verantwortlich.
Von außen stattlich, aber leider hohl
Blutbuche
Anwohnern tat es in der Seele weh, als am Donnerstag am frühen Morgen bei Grüntal an der Stephanopeler Straße, die Motorsägen aufheulten und sich kreischend in den mächtigen Stamm der dort stehenden Blutbuche fraßen. Und mancher Autofahrer der regelmäßig im Stephanopeler Tal unterwegs ist, wird sich...
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben