Das aktuelle Wetter Hemer 15°C
Notärztlicher Dienst

Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?

04.04.2011 | 15:50 Uhr

Hemer. (rd) Notärztlicher Dienst oder Notfall-Ambulanz im Krankenhaus? Nachdem der notärztliche Dienst umstrukturiert worden ist und häufig Thema in den Medien war, sind viele Patienten im Fall der Fälle verunsichert, ob Sie einen Notarzt rufen oder die Ambulanz im Krankenhaus aufsuchen sollen.

„Selbstverständlich können alle Patienten rund um die Uhr die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer in Anspruch nehmen“, sagt Dr. Dietmar Rassek, der ärztliche Leiter des Krankenhauses und Chefarzt der Chirurgischen Abteilung.

Die Ambulanz ist 24 Stunden am Tag geöffnet und mit Fachpersonal der chirurgischen und internistischen Abteilungen der Klinik besetzt. Die Mediziner führen alle notwendigen Untersuchungen direkt vor Ort durch und können für die Diagnose alle Möglichkeiten des Krankenhauses nutzen, vom Labor über die Sonographie und Endographie bis hin zu Röntgengeräten, dem EKG und dem Computertomographen. Bei augenärztlichen, hals-nasen-ohrenärztlichen oder gynäkologischen Notfällen werden die Patienten sofort an den zuständigen Facharzt oder eine Fachabteilung weitergeleitet.

Dr. Rassek verweist auf die Kompetenz der Abteilungen: „Vor allem bei Verletzungen aller Art sollten die Patienten die Notfall-Ambulanz der Paracelsus-Klinik Hemer aufsuchen. Das reicht von einer Schnittverletzung bis hin zum möglichen Beinbruch und größeren Unfällen. Auch Bauchbeschwerden und Herz-Kreislauf-Erkrankungen können hier abgeklärt und behandelt werden.“ Das gilt natürlich nur für Patienten, die die Klinik noch allein oder in Begleitung erreichen können. In schlimmeren Fällen sollte der Rettungswagen gerufen werden.

In der Nacht ist die Ambulanz der Klinik ohnehin die erste Anlaufstelle. Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

IKZ


Kommentare
05.04.2011
11:06
Wen im Notfall rufen und vor allem wohin?
von Potter | #1

Der Notfalldienstbeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung Iserlohn-Lüdenscheid, der Hemeraner Allgemeinmediziner Dr. Peter Jurksas, macht darauf aufmerksam, dass ab 22 Uhr bis 8 Uhr morgens die Ambulanzen für Notfälle zuständig sind und nicht der Notarzt. „Auch bei stationärer Aufnahme kann die Ambulanz aufgesucht werden“, erklärt Dr. Jurksas weiter.

Wie was ist denn jetzt los !! Darf in der Zeit jetzt nicht mehr wenn es zu Hause zu einem Herzinfarkt gibt oder ähnlichem kommt der Notarzt gerufen werden

Also diese Verunsicherung weil jeder was anderes sagt wird immer schlimmer !!

Aus dem Ressort
Sorgen um die Zukunft der Pestalozzischule
Hemer.
Der Förderverein der Pestalozzischule besteht seit mittlerweile 37 Jahren. Er unterstützt die Lehrkräfte dieser Förderschule, die die Schülerinnen und Schülern mit Lernschwächen und Entwicklungsverzögerungen zu einem regulären Schulabschluss führen und gezielt auf das spätere Berufsleben...
Ab Oktober freie Fahrt auf drei Metern Breite
Radweg
Es geht voran. Die Metamorphose der still gelegten Bahntrasse im Oesetal zu einem Radweg vollzieht sich in diesen Tagen und Wochen fast schon im Eiltempo. Fast täglich sind Veränderungen an der 5,6 Kilometer langen Strecke zwischen der Stephanstraße in der Hemeraner Innenstadt und dem Felsenkeller...
Drei Einsätze hielten Blauröcke auf Trab
Feuerwehr
Gleich drei Einsätze am Mittwochvormittag für die Feuerwehr: Um 9.30 Uhr rückte die Wache zum Alten Weg nach Westig aus, wo in einem Holzschuppen gelagerte Büroeinrichtung und Akten brannten. Sirenenalarm hat gegen 11.40 Uhr die Bürger in der Innenstadt hochgeschreckt. Die Brandmelderanlage des...
Mehr Aufgaben als der Schutzmann an der Ecke
Bezirksbeamte
Er ist der moderne Nachfahre des klassischen Dorfpolizisten auf dem Lande oder des vielzitierten „Schutzmanns an der Ecke“, wie er in vergangenen Zeiten aus dem Bild der Städte kaum wegzudenken war. Doch der Bezirksbeamte der Polizei hat - anders als seine Kollegen - nicht die ganze Stadt im...
Chefarzt der „Inneren“ zog es nach Unna
Paracelsus-Klinik
Die Mitteilung von Hannah Schwabe, Mitarbeiterin in der Unternehmenskommunikation der Paracelsus-Kliniken Deutschland, ist kurz und bündig. „Dr. Kunterding hat die Klinik zum 30. Juni auf eigenen Wunsch verlassen. Es gibt bereits eine Nachfolgeregelung“, bestätigt Schwabe auf Anfrage unserer...
Fotos und Videos
Bauernmarkt und Kreistierschau
Bildgalerie
Fotostrecke
4200 Fans jubeln im Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Ins Halbfinale gezittert
Bildgalerie
Fotostrecke