Weitere Bombensuche an der Edelburg

Becke..  Vier Verdachtsflächen sind bereits im Dezember ausgegraben und zwei Fünf-Zentner-Bomben erfolgreich entschärft worden, jetzt geht die Bombensuche auf der Reitanlage an der Edelburg weiter. Ab Montag sollen wieder die Pumpen laufen, um den Grundwasserspiegel für die weitere Suche nach Blindgängern abzusenken. Die drei weiteren Stellen, an denen im Erdreich Weltkriegsbomben vermutet werden, liegen dichter am Gut Edelburg, teilweise im Innenhof des alten Gehöfts. Die Bohrlöcher sind bereits gesetzt, nun sollen die über den Jahreswechsel eingelagerten Pumpen installiert werden. Voraussichtlich ab dem 19. Januar wird dann wieder nach den Blindgängern gegraben. Je nach Fund schließt die Stadt auch eine weitere Entschärfung mit Sperrung der Bundesstraße 7 und Evakuierungen nicht aus.