Viel Charme bei großer Lesung

90 Zuhörer fanden sich am Mittwochabend in der Ebbergkirche und las Ausschnitte und lauschten der Lesung der Mendener Autorin Kathrin Heinrichs.
90 Zuhörer fanden sich am Mittwochabend in der Ebbergkirche und las Ausschnitte und lauschten der Lesung der Mendener Autorin Kathrin Heinrichs.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Autorin Kathrin Heinrichs hatte bei ihrer Lesung in der Ebbergkirche gleich vier Bücher mit im Gepäck.

Hemer..  Amüsant und mit jeder Menge Sauerländer Lokalkolorit geschrieben, das sind die Bücher der Mendener Autorin Kathrin Heinrichs, die am Mittwochabend auf Einladung von Silke Schulenburg, Inhaberin des Buchladens am Neuen Markt, zum wiederholten Male in der Felsenmeerstadt gastierte. „Wir haben viel vor“, merkte die sympathische Autorin in der mit 90 Zuhörern gut besuchten Ebbergkirche gleich zu Beginn der Lesung an. Lag die letzte Lesung in Hemer bereits ein wenig zurück, so hatte Kathrin Heinrichs diesmal vier Bücher mit im Gepäck.

Dabei durfte „Heimatrausch“, der neunte Fall von Heinrichs liebenswertem Hobbyermittler Vincent Jakobs, der eigentlich Lehrer an einem Mendener Gymnasium ist, nicht fehlen. Der Rheinländer Vincent Jakobs scheint nun endlich im Sauerland angekommen, da beschäftigt ihn gleich der nächste Fall. In der Silvesternacht verschwindet der Sohn einer befreundeten Familie spurlos und ein Alptraum beginnt.

In „Um die Ecke gebracht“ findet der Leser zwölf Kurzkrimis, die unter anderem im Sauerland spielen. Die gleichnamige Titelgeschichte über einen Mord in einer Senioren-WG in Balve-Sanssouci las Kathrin Heinrichs im weiteren Verlauf des Abends vor.

Sehr gut kam beim Hemeraner Publikum natürlich auch der Auszug aus „ACHT“, der Krimi, den Kathrin Heinrichs in einem Achter-Autorenteam in acht Tagen in der Uckermark verfasst hat, an. Zunächst gewährte Heinrichs mit einem Ausschnitt einen Einblick in ein Radiostudio, ehe sie das Publikum gedanklich mit ihrer literarischen Figur, einem Radiomoderator, auf ein Open-Air-Konzert in den heimischen Sauerlandpark nahm.

Neben Krimi überzeugte Heinrichs mit Alltagssatire

Wie vielseitig die 45-jährige Autorin ist, zeigte sich beim vierten Buch, das sie an diesem Abend vorstellte: „Nellys Leben steht Kopf“. Hierbei handelt es sich nicht um einen Krimi, sondern um eine Alltagssatire rund um Hauptfigur Nelly. Das Cocktailkleid zum Abschlussball, die Diät oder der Tierarztbesuch mit dem Hamster vom Nachbarn, all das sind alltägliche Sorgen, die Nelly in diesem Band plagen. Witzig geschrieben, sorgten sie beim Publikum für manch einen herzhaften Lacher.

Die nächste Autorenlesung, zu der der Buchladen am Neuen Markt einlädt, wirft bereits ihre Schatten voraus. Am 24. März wird Rudi Müllenbach mit „Der gepflegte Tod“, in dem Bitze und Schrader in Bottrop ermitteln, im Buchladen zu Gast sein. Los geht es dann ab 19.30 Uhr. Der Eintritt hierzu beträgt 7,50 Euro inklusive Getränke und Häppchen. Die Karten für diesen Abend sind im Vorverkauf im Buchladen erhältlich.