Spielleute blicken zurück: Auftritte, Ehrungen und neues Mitglied

Spielmannszug der Feuerwehr
Spielmannszug der Feuerwehr
Foto: IKZ

Hemer..  Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Hemer hat auf seiner Jahreshauptversammlung abzuhalten die Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren lassen und Weichen für die kommenden Monate gestellt. Dazu begrüßte Tambourmajor Bernhard Bornfelder neben seinen Spielleuten auch den stellvertretenden Feuerwehrchef Detlef Humbeck.

Neben einem umfangreichen Jahresbericht, der zahlreiche Termine der Spielleute widerspiegelte, konnten auch in diesem Jahr wieder Ehrungen vorgenommen werden. So wurden Robin Stuwe und Carmen Langenbach für zehnjährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Bronze der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände ausgezeichnet.

Dass die weitere musikalische Ausbildung erfolgreich fortgeführt wurde, zeigte sich an den Ernennungen von Mark Papst, Norbert Wagener, Heinz Jakisch und Stefan Slupikowski, die nach bestandener Teilnahme am D1-Notenlehrgang durch Detlef Humbeck zu Feuerwehrmännern befördert wurden.

Als ein besonderes Ereignis kristallisierte sich das gemeinschaftliche Spielen der Musiktreibenden Züge der Feuerwehren des Märkischen Kreises im März des vergangenen Jahres im Grohe-Forum heraus. Insgesamt zehn Musik- und Spielmannszüge der Feuerwehren Märkischer Kreis gaben Stücke aus ihrem reichhaltigen Repertoire sowohl allein als auch beim gemeinschaftlichen Spielen wieder. Mit Unterstützung von Freunden und Partnern und der Löschgruppe Landhausen konnten die unzähligen Gäste und Interessierten musikalisch und kulinarisch bestens versorgt werden.

Als neues Mitglied im Vorstandsteam konnte Robin Stuwe begrüßt werden, der nun gemeinsam mit Daniela Braun die Jugendarbeit fortsetzt. Zuvor war Cecil Bornfelder als zweiter Jugendwart auf diesem Feld aktiv gewesen.

Die rund 30 Auftritte und Termine des zurückliegenden Jahres haben die Feuerwehr-Musiker nicht davon abgehalten, zusätzlich noch ihre regelmäßigen Übungsabende donnerstags ab 19 Uhr im Gerätehaus Landhausen abzuhalten. Dort ist jeder Neuling willkommen, insbesondere wer sich für die Instrumente Kleine Trommel, Flöte und Lyra interessiert.