Das aktuelle Wetter Hemer 14°C
Polizei

Schläger drohen Flüchtlingen mit dem Tode

14.11.2012 | 12:21 Uhr

Hemer.  Es bleibt in der Apricker Flüchtlingsunterkunft unruhig. Nach den gewalttätigen Vorfällen vom Montag berichtet die Polizei über weitere Vorkommnisse.

Am späten Dienstagnachmittag erschien eine Gruppe von zehn Flüchtlingen Hilfesuchend auf der Polizeiwache Hemer. Die Männer berichteten, dass sie in der Innenstadt unterwegs gewesen seien, dort auf die Tatbeschuldigten getroffen seien und im Zusammenhang mit den Vorfällen vom Montag nun von diesen mit dem Tode bedroht würden.

Aus diesem Grunde und weil die Flüchtlinge berichteten, die Täter seien noch im Medio-Center unterwegs, um dort angeblich Bekleidungsdiebstähle zu begehen, veranlasste die Polizei eine sofortige Fahndung. Unter Einsatz von drei Funkstreifeneinheiten wurden zwei Tatverdächtige im Stadtgebiet gestellt und zur Gefahrenabwehr nochmalig in Gewahrsam genommen.

Um weitere Ausschreitungen und Angriffe auf die anderen Flüchtlinge zu verhindern, ordnete der zuständige Richter eine Freiheitsentziehung bis zum Nachmittag des folgenden Tages an. Gegen die zwei Beschuldigten erging Strafanzeige wegen Bedrohung.

Kurz nach 21 Uhr kam es dann in der Flüchtlingsunterkunft zu einer weiteren Gewalttat. Ein Asylbewerber marokkanischer Herkunft geriet vor seiner Wohnung mit zwei Bewohnern in Streit, der schnell in handfeste Tätlichkeiten ausartete. Dabei setzte der Täter auch eine Bierflasche ein, die jedoch bei den Auseinandersetzungen zerbrach.

Die gewalttätige Situation wurde durch sofortigen Einsatz mehrerer Funkstreifeneinheiten der Polizei bereinigt. Der 19-jährige Tatverdächtige wurde in eine Zelle eingeliefert. Gegen ihn erging Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Zwei Personen erlitten bei dem Vorfall leichte Verletzungen im Gesicht.

Sie wurden zunächst vor Ort von Mitarbeitern der Malteser-Betreuung versorgt und anschließend mit Rettungswagen in die Paracelsusklinik eingeliefert.

Polizei und Bezirksregierung veranlassten, dass die gewalttätig gewordenen Asylbewerber mit sofortiger Wirkung anderen auswärtigen Flüchtlingsunterkünften zugewiesen werden. Die Behörden hoffen, dass durch räumliche Trennung der streitenden Parteien weitere Vorkommnisse vermieden werden können.



Aus dem Ressort
Über jene Tage, an denen man sich blöd findet
Lesung
Mit ihrer herzfrischenden, und bodenständigen Art hatte Miriam Pielhau am Montag bei der Lesung aus ihrem ersten Roman „Radiergummitage“ in der Ebbergkirche schnell die Sympathien der rund 80 Besucher, unter ihnen vorwiegend Frauen, gewonnen. Gemeinsam hatten der Buchladen am Neuen Markt und Pro...
Tribünen-Gegner erheben offiziell Einspruch gegen Ausschuss-Votum
Streitthema
Die Gegner der Tribünenerweiterung im Grohe-Forum lassen nicht locker: Mit Datum vom Donnerstag dieser Woche hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Klein auch im Namen von UWG und GAH offiziell Einspruch gegen den Beschluss des Hauptausschusses vom Dienstag eingelegt. Der Ausschuss hatte mit...
Warten auf Schäferhündin Sarah
Fangversuch
„Wir rechnen damit, dass wir Sarah an diesem Wochenende kriegen“, sagt Kathrin Spohr, Geschäftsführerin des Tierschutzvereins Iserlohn. Seitdem die aus Bulgarien stammende junge Schäferhündin Ende August ihrem Hemeraner Herrchen beim Gassigehen entwischt ist, streunt sie durch die Gegend (wir...
„Zum ersten Mal sehe ich ihn nüchtern!“
Messerstecher-Prozess
Etwa 2,31 Promille Alkohol hatte der 48-jährige Hemeraner im Blut, als er seine Nachbarin (89) und deren Tochter (67) im Mai mit zahllosen Messerstichen attackiert haben soll. Im Prozess um die Bluttat, die beide Frauen das Leben kostete, sollen zahlreiche Zeugen vor dem Hagener Schwurgericht Licht...
Schock für seine Freunde: Wispa lebt nicht mehr
Nachruf
Trauer um eine der liebenswertesten und ungewöhnlichsten Persönlichkeiten Hemers: Winfried Spanke, besser bekannt als Wispa, ist gestorben. Der 61-Jährige wurde am Donnerstagmittag tot in seiner Wohnung gefunden. Ein Nachruf.
Fotos und Videos
Herbstkonzert der Chöre
Bildgalerie
Gesang in Bildern
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft