Raser-Halbzeitrekord auf der Hönnetalstraße

Radarkontrolle der Polizei
Radarkontrolle der Polizei
Foto: IKZ

Hemer. Wenn Autofahrer mit Tempo 19 durch die Wiehagenkurve kriechen (erlaubt sind 30 Stundenkilometer), dann ist Blitzmarathon. An manchen Messstellen wie in Westig schien die Polizei am Donnerstag eher nach dem Minusrekord zu suchen, als nach Rasern. Gut gewarnt durch die Ankündigungen des Blitzmarathons und entgegenkommende Autofahrer fuhren viele mehr als vorschriftsmäßig. Bis zum Nachmittag hatte Hemers Polizei an vier Kontrollstellen 309 Fahrzeuge gemessen. Trotz Warnungen schienen einige Fahrer unbelehrbar zu sein. 17 Tempoverstöße mussten geahndet werden. Ein Autofahrer stellte auf der Hönnetalstraße zumindest den Halbzeitrekord im Kreis auf: 74 Sachen in geschlossener Ortschaft. Foto: Ralf Engel