Politische Lage reduziert das Teilnehmerfeld

Eröffnungsveranstaltung zur internationalen  Sternfahrt der Polizei im Grohe-Forum
Eröffnungsveranstaltung zur internationalen Sternfahrt der Polizei im Grohe-Forum
Foto: IKZ

Hemer..  „Hemer ist zurzeit der sicherste Ort in Deutschland“, stellte Landrat Thomas Gemke schmundelnd fest und ließ den Blick durch das Grohe-Forum schweifen. 320 Polizisten und Polizeisportler aus zehn Nationen hatten sich nach ihren mehr oder weniger langen Anreisen aus der Ukraine, Russland, Ungarn, Polen, Holland, Schweiz, Österreich, Slowakei, Slowenien und Deutschland frisch gemacht und saßen am Dienstagabend bestens gelaunt im Grohe-Forum, wo sie offiziell begrüßt wurden.

Thomas Gemke betonte, dass der Märkische Kreis und der Sauerlandpark als „Dreh- und Angelpunkt“ der 68. Sternfahrt der Polizei eine gute Wahl gewesen seien, denn der Märkische Kreis ermögliche mit 56 Naturschutzgebieten einerseits uneingeschränkte Naturerlebnisse, andererseits sei er eine interessante und industriestarke Wirtschaftsregion. Gemke richtete aber auch einen Appell an alle Motorradfahrer: „Bitte fahren Sie vorsichtig, der Märkische Kreis ist auch ein Schwerpunkt für Motorradunfälle!“

Klaus-Peter Reimer, Vorsitzender des ADAC Westfalen, zeigte sich glücklich, schon zum dritten Mal die Teilnehmer der Polizeisternfahrten willkommen zu heißen – dieses Mal nicht im Ruhrgebiet, sondern im „Land der tausend Berge“. Der Sparzwang mache es für die Clubs schwieriger, die Sternfahrten zu organisieren. „Dieses Jahr machen es die Sportabteilungen des ADAC“, sagte er und betonte, dass man solch ein großes Event noch nie gestemmt habe.

Reinhard Moser, Präsident der International Police Motor Corporation (IPMC) bedauerte, dass es mindestens 200 Kollegen auf Grund der aktuellen politischen Lage nicht ermöglicht werden könne, an der Sternfahrt teilzunehmen, und offensichtlich mussten Kollegen ganz kurzfristig auf die Teilnahme verzichten. Ursprünglich waren 400 Polizisten angemeldet, angereist sind nur 320. „Ich freue mich dennoch auf viele dienstliche Gespräche. Die sind wichtig“, sagte Moserauf der Bühne des Grohe-Forums.

Vor dem offiziellen Teil wurde der hohe Stellenwert der Polizeisternfahrt deutlich, denn der Saxophonist René Reuter spielte zum Auftakt zu einer beeindruckenden Lasershow. Ein toller Einstieg. Ehe es zum lockeren Teil der Veranstaltung überging, standen erste Siegerehrungen auf dem Programm.

Europameisterschaften auf dem Verkehrsübungsplatz

Am gestrigen Mittwoch widmeten sich des touristischen Programms, die anderen dagegen starteten die sportlichen Vergleiche auf dem Verkehrsübungsplatz in direkter Nachbarschaft zum Sauerlandpark. Die Autofahrer ermittelten die besten Slalomkünstler und die Motorradfahrer waren auf dem Geschicklichkeitsparcours unterwegs – angefeuert von den Zuschauern und Mitbewerbern.