Musizierende Hühner und gigantischer Truck mit XXL-Grill

Chillen & Grillen im Sauerlandpark
Chillen & Grillen im Sauerlandpark
Foto: IKZ

Hemer..  Wenn ein Elefant über den Himmelsspiegel stapft, Hühner als Marchingband umhergackern oder Hensen & Blanke mit ihrem Unplugged-Sound die Besucher in ihren Bann ziehen, dann lädt der Sauerlandpark Hemer zu Chillen & Grillen. Das kulinarische Kleinkunstfestival verwandelt den Himmelsspiegel von Freitag bis Sonntag wieder in einen mediterranen Platz.

Nach verregnetem Vorjahr hoffen alle auf Sommer

„Nachdem die Veranstaltung aufgrund eines völlig verregneten Wochenendes im vergangenen Jahr ins Wasser gefallen ist, hoffen wir, dass sich die Besucher an den Erfolg 2013 erinnern. Die im Wasser schwebende Rundbühne, die das außergewöhnliche Ambiente auch in diesem Jahr prägt, wird hoffentlich viele Besucher in den Sauerlandpark locken“, so Eventleiter Oliver Geselbracht.

Eines der kulinarischen Highlights wiegt in diesem Jahr knapp 25 Tonnen. Der XXL-Smoker ist so groß, dass er nur auf einem gigantischen Truck transportiert werden kann. Er zählt zu den größten Showgrills Europas und wird am kommenden Wochenende von absoluten Experten, die sich vor einigen Jahren schon den Deutschen BBQ-Vize-Meistertitel gesichert haben und aus Lüdenscheid in die Felsenmeerstadt kommen, betrieben. Der Unterschied zwischen BBQ und Grillen ist die Temperatur: Beim Grillen wird das Grillgut auf der Glut bei hoher Temperatur von 160 bis ca. 300 Grad gegart. Der Vorteil: eine kurze Garzeit. Der Nachteil ist das schnelle Austrocknen aufgrund der hohen Temperaturen. Mit der BBQ-Methode wird bei relativ niedrigen Temperaturen zwischen 90 bis 160 Grad gegart. Das Gargut liegt nicht direkt über der Glut in der Feuerbox, sondern daneben. Der Vorteil: kein Austrocknen, guter Geschmack und kein Fettbrand. Insbesondere Spareribs-Liebhaber dürften auf den Geschmack kommen. Ebenfalls mit dabei sind das „ZwanzigZehn“ von Markus Bürger, das Restaurant „Akropolis“, das Hotel Korth aus Iserlohn und das Team des „Eiswerks“. Alle gemeinsam betreiben auch ein Landhauscafé am Himmelsspiegel.

Neben dem kulinarischen Angebot gibt es immer wieder Kleinkünstler, die über das Gelände gehen. Zu Gast sein wird „Basso doble“. Die Bassgeigenspielerin führt ihren laufenden Kontrabass an der Leine. Mit einer genialen Idee, Spielfreude und Charme verleitet das deutsch-schweizerische Duo Michel & Batzler zum Mitspielen. Beide gewannen schon den ersten Preis beim internationalen Gaukler und Kleinkunstfestival in Koblenz in der Sparte Walking Act. Mit einem Elefanten ist der erfinderische Clown Kaspar unterwegs. Als komödiantischer Hühnerhaufen werden die „Cock-Tales“ musikalisch unterhalten. Als Musikduo werden „Hensen & Blanke“ für entspannende Klänge auf der Seebühne sorgen.