Maffay-Show sprengt alles Bisherige im Sauerlandpark Hemer

Peter Maffay gastiert am 12. Juni in Hemer.
Peter Maffay gastiert am 12. Juni in Hemer.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Es ist die größte Eigenproduktion in der Geschichte des Sauerlandparks und das Geschenk zum fünften Geburtstag des Parks: Peter Maffay live.

Hemer.. Das Open-Air-Konzert mit Deutschlands erfolgreichstem Rockmusiker ist am kommenden Freitag, 12. Juni, für Menschen aus der ganzen Region ein absolutes Muss. Viele Tausend Tickets hat der Sauerlandpark allein in Südwestfalen verkauft und freut sich auf einen ganz besonderen Event.

Nach Konzerten in Zürich, Berlin und Mannheim steht Hemer auf der Tourliste. „Technik und Rahmenbedingungen sprengen alles, was wir bislang aufgebaut haben. Es ist eine große Herausforderung, aber es kommt ja auch ein ganz besonderer Künstler“, betont Christian Wingendorf, Geschäftsführer des Sauerlandparks. Natürlich haben alle Verantwortlichen das Konzert von Unheilig noch in bester Erinnerung, damals aber war Hemer ein Teil der Tour, in dessen Rahmen das Management selbst für die Gesamtabwicklung verantwortlich zeichnete. Diesmal ist alles anders. Seit Monaten ist Eventleiter Oliver Geselbracht mit der Koordination unterschiedlichster Dienstleister beschäftigt, organisiert alles vom Catering bis zur technischen Ausstattung. „Peter Maffay wird mit ca. 70 Personen nach Hemer kommen, die das Open Air möglich machen. Ihnen die Rahmenbedingungen zu schaffen, die sie auch in den ganz großen Arenen vorfinden, haben wir uns zur Aufgabe gemacht“, so Geselbracht. Allein drei große LED-Wände werden das Konzertgeschehen zeigen. Der Aufbau für das Konzert beginnt heute, rund 72 Stunden benötigen die Techniker, um das Grohe-Forum mit Backstage-Bereichen und der Bühne selbst herzurichten.

Kostenpflichtiger Parkplatz an Deilinghofer Straße

Der Haupteingang des Sauerlandparks ist am Konzerttag, wie immer bei Großveranstaltungen, gesperrt. Der Zugang zum Konzertgelände zwischen dem Gebäude der Volkshochschule und dem Restaurant „ZwanzigZehn“ an der Platanenallee ist ausgeschildert. Durch das Baugebiet Stadtterrassen stehen erstmals bei einer Großveranstaltung nicht mehr sämtliche Parkplätze der Landesgartenschau zur Verfügung. Unmittelbar am Konzertgelände gibt es ca. 500 Parkplätze. Stellplätze in ausreichender Zahl werden auf extra eingerichteten Zusatzparkplätzen an der Deilinghofer Straße angeboten. Pro geparktem Pkw erhebt der Sauerlandpark an diesem Tag eine Gebühr von drei Euro, die bei Zufahrt auf die Flächen zu bezahlen sind. Die Deilinghofer Straße kann in
beide Richtungen befahren
werden. Der Sauerlandpark weist alle Gäste daraufhin, rechtzeitig anzureisen. Dauerkartenbesitzer haben die Möglichkeit, vom Eingang Deilinghofen durch den Park zu gehen und ihn am Café Flora wieder zu verlassen, um so auf das Veranstaltungsgelände zu kommen. Tagestickets, um den Weg abzukürzen und vor dem Konzert die Natur zu genießen, können ebenfalls erworben werden. Tagesgäste des Sauerlandparks selbst müssen am Konzerttag mit Einschränkungen rechnen. Der Himmelsspiegel ist nicht zugänglich. Der normale Parkeingang wird an die Platanenallee in Höhe des Café Flora verlegt. Das Restaurant ZwanzigZehn bleibt wegen einer Gesellschaft am Freitag geschlossen.

Für alle Besucher öffnen sich die Tore am Freitagabend um 18 Uhr. Das Konzert von Peter Maffay selbst wird nach 19 Uhr beginnen. Der Auftritt der „Common Linnets“, die als Special Guest mit dabei sein werden, findet im Rahmen des Konzertes statt. Als Vorgruppe hat der Sauerlandpark den Singer und Songwriter Dave Goodman verpflichtet, der im Rahmen seiner Auftritte im Soundgarten bereits die Zuhörer begeistert hat.