Das aktuelle Wetter Hemer 12°C
BVB-Fahne

Kein Frieden im Streit um BVB-Fahne in Hemer

28.05.2013 | 16:33 Uhr
Kein Frieden im Streit um BVB-Fahne in Hemer
Diese BVB-Fahne beschäftigt das Verwaltungsgericht ArnsbergFoto: Ralf Engel

Hemer.   Der Nachbarschaftsstreit um eine angeblich zu laut flatternde BVB-Fahne hat bundesweit für Aufsehen gesorgt. Der Nachbar ist genervt von Lärm- und Schattenbelästigung. Eine gütliche Einigung ist jetzt bei einem Ortstermin am Gartenzaun gescheitert.

Das schwarz-gelbe Corpus Delicti flattert unter blauem Himmel leicht im Wind, friedliche Mittagsruhe liegt über der Reihenhaussiedlung. Doch die Idylle trügt, denn an einem Gartenzaun führt das Verwaltungsgericht Arnsberg drei zerstrittene Parteien zusammen, um über eine bundesweit bekannte, angeblich störende BVB-Fahne zu urteilen. Mit einem Ortstermin hat das Gericht am Dienstag das Verfahren eröffnet.

Lärmbelästigung und unzulässige Werbeanlage

Im Rechtsstreit um das gelb-schwarze Flattern auf der übernächsten Parzelle des Nachbarn hatte Kläger Walter H. gleich dreifaches Geschütz aufgefahren und gegen die Stadt Hemer geklagt.

Erstens geht es ihm um die Lärm- und Schattenbelästigung durch die Fahne. „Wir sitzen im Wohnzimmer oder im Garten, und es flattert ständig“, begründet der 62-Jährige sein juristisches Einschreiten. Der Pensionär beruft sich aber auch auf das Baurecht, wo er sich bestens auskennt, schließlich war der Beamte 34 Jahre lang bei jenem Bauamt der Stadt Hemer beschäftigt, das er jetzt verklagt. So sei der Fahnenmast eine nach dem Baurecht gebietsuntypische Nebenanlage, die das Wohngebiet verschandele.

Hintergrund
Streit um BVB-Fahne - "Es geht uns nur um Recht und Ordnung"

Einen Sturm der Entrüstung hat die Klage eines Ehepaars aus Hemer gegen die BVB-Fahne in Nachbars Garten ausgelöst. Die Entscheidung des Gerichts...

Zweitens sei die Fahne eines börsennotierten Unternehmens eine in einem Wohngebiet unzulässige Werbeanlage. Dabei verweist Walter H. auf ein Urteil des Oberverwaltungsgerichtes, das Fahnenmasten, an denen Länder- oder Staatsflaggen aufgezogen werden, als Anlagen der Außenwerbung eingestuft hatte.

Mit dieser Ansicht war der Beamte bei seinen ehemaligen Kollegen aber abgeblitzt, denn die Stadt Hemer hatte bei ihrer Prüfung die Genehmigungspflicht für den Fahnenmasten verneint und in der BVB-Flagge auch keine Werbeanlage erkannt. Die Bauprüfung stellte sie mit 50 Euro in Rechnung, die Walter H. natürlich nicht zahlen will. Den wichtigsten im Bund, nämlich Fahnenbesitzer und BVB-Fan Peter Z., hatte der Kläger nie auf die Belästigung angesprochen. Der sieht sich durch viele Durchhalteparolen nicht nur von BVB-Fahnenfans bestärkt.

Eine Versetzung des Fahnenmastens abgelehnt

Das Aktenzeichen 8 K 1679/12 hat seit Februar für viel Wind gesorgt. Fernsehteams und Fotografen hatten die Verschandelung durch eine BVB-Fahne im Visier, witterten einen Fankrieg.

Am Dienstag hatte das Verwaltungsgericht den Kläger, die Stadt Hemer als Beklagte und den Fahnenbesitzer zu einem nichtöffentlichen Ortstermin geladen, quasi um die weiße Friedensfahne zu hissen. Schon räumlich distanziert standen sich die Parteien auf der Straße gegenüber, Richterin Osthoff-Menzel mittendrin. Bislang wurde nicht miteinander geredet, vor Ort offenbar auch nicht viel. So scheiterte der Versuch einer gütlichen Einigung hinter verschlossenen Türen.

Eine Verlegung des Fahnenmastens vor das Haus habe der Fahnenbesitzer abgelehnt. Ein Versetzen des Mastens innerhalb des jetzigen Gartens reichte Kläger Walter H. nicht aus, teilte das Verwaltungsgericht auf Anfrage mit. Auf die Durchführung eines mündlichen Verfahrens wurde verzichtet. Somit wird das Urteil schriftlich ergehen. „In einigen Monaten ist damit zu rechnen“, so Gerichtssprecher Klaus Buter.

Bis dahin können die ungezählten Fußball- und Nationalflaggen in heimischen Gärten weiter flattern – wenn auch nicht überall geliebt.

Ralf Engel

Kommentare
01.06.2013
08:30
Kein Frieden im Streit um BVB-Fahne in Hemer
von lydiasfan | #37

Und wenn Herr H. verliert, bleibt zu hoffen, dass er die Kosten des Verfahrens aufgebrummt bekommt. Da fände ich es schlimmer, wenn ein Hund in...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Marode Straßen, Parkplatznot und Busverkehr
Prinzhorn-Klinik
So gut der Ruf der Hans-Prinzhorn-Klinik auch ist – genauso schlecht sind die Straßen, die zur LWL-Einrichtung führen, ist die Parkplatzsituation und...
Nach der Folklore eine Runde Eis
Elternverein
Als wichtige Brücke zwischen Eltern, Lehrern und Schulen hat sich der türkische Elternverein im Kinder- und Jugendhilfeausschuss vorgestellt. Seit der...
Die Gesamtschule hat erneut größten Zulauf zu verzeichnen
Anmeldezahlen
Die Anmeldezahlen geben ein eindeutiges Signal: Alle drei weiterführenden Regelschulen in Hemer können zum nächsten Schuljahr in ausreichender Zahl...
Kindergarten-Cup hat Premiere
Fußball
Alle werden Sieger sein: Wenn am Samstag, 9. Mai, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr der erste Westiger Kindergarten-Cup auf der Sportstätte Westiger...
Gefühle ausgenutzt und satte 11 000 Euro ergaunert
Gericht
Sie nutzten die Liebe eines Menschen schamlos aus, spielten mit den Gefühlen des Mannes und ergaunerten auf diese Art und Weise knapp 11 000 Euro. Für...
Fotos und Videos
Tausende feiern Bugs Bunny & Co
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Räume eingeweiht
Bildgalerie
Fotostrecke
Kurzbesuch von Ex-Präsident Karsai
Bildgalerie
Fotostrecke
Garten & Ambiente im Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
article
8003272
Kein Frieden im Streit um BVB-Fahne in Hemer
Kein Frieden im Streit um BVB-Fahne in Hemer
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hemer/kein-frieden-im-bvb-fahnenstreit-id8003272.html
2013-05-28 16:33
BVB-Fahne,Hemer,GerichT
Hemer