Das aktuelle Wetter Hemer 8°C
Polizeibericht

Im Streit unter Asylbewerbern mit einem Messer zugestochen

13.11.2012 | 15:11 Uhr

Deilinghofen. In der stark belegten Flüchtlingsunterkunft verzeichnet die Polizei jetzt häufiger gewalttätige Auseinandersetzungen. Am Montag musste die Polizei mit mehreren Funkstreifen nach Apricke ausrücken.

Zunächst erfolgte nachmittags eine Alarmierung wegen einer Messerstecherei. Die Polizei entsandte vier Einsatzeinheiten. „Obwohl die Polizeibeamten bei Eintreffen auf eine größere, aufgebrachte Menschenmenge stießen, gelang es, die Lage recht schnell zu stabilisieren“, heißt es im Polizeibericht. Die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass sich zwei 20 und 21 Jahre alte Asylbewerber aus Marokko offenbar mit Küchenmessern bewaffnet hatten und in Streit mit zwei Asylbewerbern aus Afghanistan geraten waren. Einem 18-jährigen Opfer versetzten sie einen Stich in den Oberschenkel, ferner wurde dieser Geschädigte offenbar auch mit einem Holzstock traktiert und trug sichtbare Kopfverletzungen davon. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in die Paracelsusklinik Hemer eingeliefert und dort ärztlich versorgt.

Der zweite Geschädigte wurde von diversen Schlägen getroffen und glücklicher Weise nur leicht verletzt. Die Polizei konnte die Beschuldigten im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung wenig später in der Nähe stellen und nahm die Tatverdächtigen zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Die Beamten erstatteten Strafanzeige wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und übergaben die weiteren Ermittlungen an die Kriminalwache.

Kurz nach 22 Uhr in der Nacht folgte eine weitere Schlägerei zwischen mehreren Asylbewerbern in der Unterkunft. Erneut wurden drei Funkstreifeneinheiten und eine Diensthundführerstreife eingesetzt. Die Polizeikräfte stellten vor Ort fest, dass offensichtlich zwei 19 und 36 Jahre alte Asylbewerber aus Marokko mit anderen Bewohnern in Streit geraten waren, wobei auf Täterseite erheblicher Alkoholeinfluss vorgelegen haben soll. Den ersten Ermittlungen zufolge sollen die Angreifer mit Messern gedroht und mit einem Stock zugeschlagen haben. Bei dem Vorfall wurde ein 21-jähriger Mann aus Marokko leicht verletzt. Die Tatverdächtigen flüchteten vor Eintreffen der Polizei, sind aber namentlich bekannt. Gegen sie erging Strafanzeige wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung.



Kommentare
15.11.2012
10:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.11.2012
22:23
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.11.2012
09:27
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

13.11.2012
22:17
Im Streit unter Asylbewerbern mit einem Messer zugestochen
von EinLeserundAbobezieher | #2

Hier ist die Frage zu stellen:
Wie wird der Asylantrag weiter behandelt?
Eventuell könnte der IKZ einmal über den weiteren Verlauf berichten!
Unsere Polizei hat es nicht einfach!!!!!

13.11.2012
22:10
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Stadtbetrieb nach Fusion unter Kapitän Boehnert auf Kurs
Verwaltungsrat tagte
Knapp drei Jahre nach seiner Gründung und ein Jahr nachdem Holger Boehnert als Vorstand das Ruder übernommen hat, segelt der Märkischer Stadtbetrieb Iserlohn/Hemer (SIH) auf dem vorgegebenen Kurs, wenn auch nicht durchweg in völlig ruhigen Gewässern. Das hat der Verwaltungsrat des SIH auf seiner...
Rost-Mast überrascht Netzbetreiber
Sturmschaden
Der Sturm am Dienstagabend war angekündigt, dass der ein oder andere Baum den Böen nicht standhalten würde, keine Überraschung. An der Felsenmeerstraße geschah genau das: Ein entwurzelter Baum stürzte um und traf eine Stromleitung, deren Adern zum Teil erheblich gedehnt und in einem Fall auch...
„Schreie, wie man sie sonst nicht hört“
Doppelmord-Prozess
„Ich habe nur Schreie gehört. Immer wieder Schreie. Aber kein einziges Wort!“ Im Doppelmord-Prozess gegen den 48-jährigen Hemeraner, der am 21. Mai mit einem ca. 30 Zentimeter langen Messer zwei Hemeranerinnen (67 und 89 Jahre alt) umgebracht haben soll, wurden am Donnerstag vor dem Schwurgericht...
Finsterer Kaltstart in den Schultag
Stromausfall
Aufregung an der Berliner Straße: In Teilen der Freiherr-vom-Stein-Schule und der benachbarten Kita Bärenbande blieb am Donnerstagmorgen das Licht aus und die Heizung kalt. Defekte an einem bis zu 50 Jahre alten Stromkabel waren für den Ausfall verantwortlich.
Von außen stattlich, aber leider hohl
Blutbuche
Anwohnern tat es in der Seele weh, als am Donnerstag am frühen Morgen bei Grüntal an der Stephanopeler Straße, die Motorsägen aufheulten und sich kreischend in den mächtigen Stamm der dort stehenden Blutbuche fraßen. Und mancher Autofahrer der regelmäßig im Stephanopeler Tal unterwegs ist, wird sich...
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben