Handy gestohlen und geflüchtet

Hemer..  Dreist: Als ein 17- und 20-jähriger Hemeraner am vergangenen Samstag gegen 20.50 Uhr im Bereich des Bachlaufes „Am Perick“ angesprochen wurden, ob sie „nicht mal leuchten könnten“, dachten sie sich zunächst nichts dabei. Der 20-Jährige leuchtete mit seinem Handy. Daraufhin riss der Täter ihm das Handy aus der Hand, bedrohte ihn massiv und flüchtete Richtung Felsenmeer-Museum. Der Täter ist zwischen 18 und 22 Jahren alt, ca. 1,85 Meter groß, stämmig, schwarze kurze Haare, 5-Tage Bart, sprach mit südländischen Akzent und war bekleidet mit einer schwarzen Hose, weißer Jacke, schwarzen Schuhen. Er hatte einen schwarzen Puma-Rucksack dabei. Hinweise zu dem Dieb nimmt die Polizei in Hemer ( 02372-9099-0) entgegen.