Das aktuelle Wetter Hemer 9°C
Minox-Museum

Große Schau für eine kleine Kamera

24.02.2013 | 21:15 Uhr
Große Schau für eine kleine Kamera
Das erste deutsche Minox-Museum hat Reinhard Lörz an der Frönsberger Straße eröffnetFoto: Ralf Engel
Das erste deutsche Minox-Museum hat Reinhard Lörz an der Frönsberger Straße eröffnetFoto: Ralf Engel

Hemer. Es ist eine ganz große Schau für eine der kleinsten Kameras: Neu-Hemeraner Reinhard Lörz hat in seinem Haus an der Frönsberger Straße Deutschlands erstes reines Minox-Museum eröffnet. Drangvolle Enge herrschte am ersten Ausstellungstag.

Über 100 Kameras

„Es ist unglaublich, was sie hier zusammengetragen haben. Ihr Museum trägt dazu bei, dass Hemer schon wieder bekannter wird“, zeigte sich Vizebürgermeister Bernhard Camminadi begeistert. Lob gab es auch vom Vorsitzenden des Deutschen Minox-Clubs. „Auf Dauer wird dein Museum nicht zu übertrumpfen sein“, sagte Hubert Heckmann. Selbst Unternehmensvertreter aus Wetzlar reisten an, um zu gratulieren: „Wir freuen uns, dass es engagierte Menschen gibt, die die Tradition weiterleben lassen“. Minox stehe für Optik, Mechanik bei Höchstpräzision auf kleinstem Raum.

Das wird in der Ausstellung auf 70 Quadratmetern besonders deutlich. Seit 1993 hat Reinhard Lörz die Kleinstbildkameras des baltendeutschen Firmengründers Walter Zapp gesammelt. Im Jahr 2000 lernte er den Firmengründer persönlich kennen. Eine signierte Kamera hat für den 56-Jährigen besonderen Erinnerungswert.

Reinhard Lörz hat in den 20 Jahren alles gesammelt, was mit Minox in Verbindung steht. Dazu gehören vor allem die über 100 Kameras, aber auch Werbeartikel wie Plakate oder Kugelschreiber, ein Ausstellungsmodell der Photokina, Originalfotos oder Microfilm-Lesergeräte. Wenn der Sammler durch seine Ausstellung führt, dann wird die Leidenschaft spürbar. In vielen Kameras steckt lebendige Geschichte, die er spannend zu vermitteln weiß.

Das erste deutsche Minox-Museum hat Reinhard Lörz an der Frönsberger Straße eröffnetFoto: Ralf Engel

„Die Kamera war berühmt-berüchtigt für die Spionage“, berichtet er. So ist die Spionagekamera des Bundesnachrichtendienstes, oder der Bestellzettel der CIA zu sehen. Die Filme wurden in Rasierpinseln oder Streichholzschachteln versteckt.

Besucher willkommen

Um ein historisches Foto und eine Zeitschaltuhr für den Laborvergrößerer wurde die Ausstellung gestern ergänzt. „Ein schöner Tag“, freute sich der Sammler über die große Resonanz.

Besucher sind in dem Privatmuseum herzlich willkommen. Führungen können unter 02372 - 8440935 oder per Email an reinhard.loerz@arcor.de vereinbart werden.

Ralf Engel



Kommentare
Aus dem Ressort
Knister: Vampire essen keine Pizza und keinen Döner
Vorlesetag
Spannend und lustig zugleich ging es am bundesweiten Vorlesetag in der Sundwiger Freiherr-vom-Stein-Schule zu. Kinderbuchautor Knister (alias Ludger Jochmann) war zu Gast, und in der Turnhalle der Grundschule saßen ihm 200 Jungen und Mädchen gegenüber, die ihm förmlich an den Lippen hingen. Knister...
Vereine der Region präsentieren sich
Bewegungsatlas
„Er passt perfekt zur Sportstadt Hemer“, freute sich Bürgermeister Michael Esken über den neuen Bewegungsatlas des Kreissportbundes Märkischer Kreis. In der kompakten Broschüre präsentieren sich 22 Vereine aus der Region Hemer, Menden und Balve mit 23 Sport- und Bewegungsarten mit insgesamt 82...
Kindgerechtes „Hänsel und Gretel“
Kölner Opernkiste
„Wir versuchen in den Kindern auf spielerische Weise den Spaß an Opern zu entfachen“, verrät Regisseur und Schauspieler Stefan Mosemann von der Kölner Opernkiste. „Das lässt sich durch MP3-Player nicht vermitteln.“
Entscheidung fällt in Ratssitzung
Steinbrucherweiterung
In einer emotionalen Runde informierte die Firma Stricker und Weiken am Mittwochabend über ihr neues Erweiterungsvorhaben im Steinbruch „In der Schledde“. Ziel sei es, ein städtisches Grundstück zu kaufen, um dieses Vorhaben zu realisieren. Vor drei Jahren lehnte die Stadt ein entsprechendes Angebot...
Einbrecher im Stadtgebiet unterwegs
Zeugen gesucht
Gleich drei Mal schlugen Einbrecher in Hemer. Am vergangenen Mittwoch zwischen 13.30 und 22.15 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Brabeckstraße auf. Sie durchsuchten die Wohnräume. Ob sie Beute gemacht haben, ist noch nicht bekannt. Der...
Fotos und Videos
Der Radweg ist eingeweiht!
Bildgalerie
Fotostrecke
Herbstkonzert der Chöre
Bildgalerie
Gesang in Bildern
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Grausiger Unfall bei Hemer
Bildgalerie
Unfall