Das aktuelle Wetter Hemer 15°C
Schützenfest in Hemer

„Experiment ist gelungen und ausbaufähig“

04.06.2012 | 15:27 Uhr
„Experiment ist gelungen und ausbaufähig“
Ari-Letten der Artillerie-Frauen für den Bürgermeister

Hemer. Von Katerstimmung keine Spur, erleichtert blickten die Hemeraner Bürgerschützen am letzten Tag ihres Schützenfestes auf ein Festwochenende voller Neuerungen und Veränderungen. „Insgesamt können wir alle sehr zufrieden sein“, zog Vorsitzender Uwe Gräber beim Frühschoppen im Schützenhaus eine erste Bilanz. Im Vergleich zu den Zeltfesten habe im Grohe-Forum eine sehr angenehme Atmosphäre und Stimmung geherrscht. Einige Verbesserungen werden bei der Manöverkritik gerade mit Blick auf das 150-Jährige im Jahr 2014 zur Sprache kommen. Uwe Gräber dankte allen Helfern und Planern für ihr Engagement.

Ari-Letten für den BM

Mit einer weiteren Programmänderung hatte auch der Festmontag begonnen. Das Rathaus wurde nicht mehr mit lautem Kanonenböller gestürmt. Dafür überreichten die Ari-Frauen dem Bürgermeister besondere „Ari-Letten“ und geleiteten ihn zum Schützenhaus. Dort nutzte auch Michael Esken den Festausklang für einen ersten Rückblick. „Hut ab. Das große Experiment ist gelungen und ausbaufähig. Es sollte zur Tradition werden.“ Auch die Absage des Festzuges sei in Anbetracht des Dauerregens eine richtige Entscheidung gewesen. So hätten die vielen Gastvereine trocken das Konzert der Spielmannszüge erleben können. Das besondere Platzkonzert müsse noch bekannter werden.

Nach der Gratulationscour sorgte der bekannte Musiker Thomas Weber für Stimmung.

Angriff auf Lachmuskeln

So wurde das Grohe-Forum musikalisch auch zur Bobbahn. Einen Angriff auf die Lachmuskeln startete Matta von Schibulski, die witzigste Putzfrau auf dem Ruhrgebiet.

Einige Ehrungen sind noch nachzutragen. So nahm Kreisvorsitzender Norbert Pusch Auszeichnungen für den Westfälischen Schützenbund vor. Für ihr Engagement um den Flötennachwuchs erhielt Sabine Grothaus die goldene Verdienstnadel. Auch der langjährige Spieß Christoph Bürger und Königsadjutant Andreas Böhmer wurden mit ihr ausgezeichnet. Die goldene Ehrennadel ging an Rolf Pögel. Norbert Pusch machte auch auf das Wochenende der Schützenvereine am 6. und 7. Oktober aufmerksam, an dem aktiv für das Schützenwesen geworben werden soll.

Ralf Engel

Kommentare
05.06.2012
22:16
„Experiment ist gelungen und ausbaufähig“
von EinLeserundAbobezieher | #1

Super!

Funktionen
Aus dem Ressort
Mit Federboa und Kastagnetten durchs Publikum gewirbelt
Soundgarten
Musik, die einen Hauch von Wild-West verbreitet, eine charmante Sängerin und ein begeistertes Publikum – all das war am Donnerstag im Soundgarten zu...
Wer singt mit Luxuslärm im Sauerlandpark?
Sauerlandpark
Die Letmather Band sucht für ihr Open-Air-Konzert vor heimischer Kulisse einen Chor aus der Region
Teile der Stalag VIa-Ausstellung auch in Moskau und Hemer zu sehen
Schelkowo
Es war ein strammes Programm, das aber auch Freude bereitete: Bürgermeister Michael Esken war zusammen mit zwei jungen Sportlerinnen in Hemers...
Kind des Ruhrgebiets mit türkischen Wurzeln
Jugendamtsleiter
Ertunc Deniz ist durchaus stolz auf seine Herkunft. So hat er selbst recherchiert, dass er wohl der einzige türkischstämmige Jugendamtsleiter in...
In drei Jahrzehnten einiges miteinander erlebt
Kegelclub
„Einer steht immer“, und das seit 30 Jahren. So lange trifft sich der Herren-Kegelclub mit dem selbstironischen Namen bereits an den Bahnen der...
Fotos und Videos
Antonio im DSDS-Finale
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwerksmusik im Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Tausende feiern Bugs Bunny & Co
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Räume eingeweiht
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6731312
„Experiment ist gelungen und ausbaufähig“
„Experiment ist gelungen und ausbaufähig“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hemer/experiment-ist-gelungen-und-ausbaufaehig-id6731312.html
2012-06-04 15:27
Hemer