Ein Kennenlernen mal ganz anders

Sommerfest des BSV Hemer
Sommerfest des BSV Hemer
Foto: IKZ

Hemer..  „Alpenglühen am Lamberg“ – unter diesem Motto lud der BSV Hemer in seinem schützenfestfreien Jahr am vergangenen Samstag zu einem österreichischen Tag ein. Allerhand Programm hatten die Schützen für diesen Tag auf die Beine gestellt, damit Jung und Alt den Traditionsverein kennen lernen konnten. Jeder war im Schützenhaus Am Oelbusch willkommen, und nicht nur befreundete Schützenvereine aus Hemer und Umgebung ließen es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen.

Fast den ganzen Tag über bestand für die Besucher beim Gästeschießen die Möglichkeit, unter professioneller Anleitung zu schießen. Die Gewehrabteilung bot das Schießen mit Luftdruckwaffen sowie dem Kleinkalibergewehr an, während bei der Pistolenabteilung das Schießen mit Kurzwaffen ausprobiert werden konnte. Die Bilder vom Schießstand wurden dann via Videoanlage live ins Schützenhaus übermittelt. Natürlich auch beim Tag der offenen Tür vertreten war die so erfolgreiche Bogenabteilung des BSV Hemer.

Buntes Programm im Österreich-Jahr des BSV

Sie präsentierte sich mit einem großen Informationsstand, an dem verschiedene Ziele und unterschiedliche Bögen mit jeweiligem Zubehör ausgestellt waren. Etwas über das Bataillon konnte der Besucher an drei Stellwänden, voll mit alten Zeitungsartikeln und Fotos, erfahren. Sehr informativ waren auch die Darbietungen auf der Aktionsfläche auf dem Festplatz am Lamberg. Dort zeigte die Freiwillige Feuerwehr Hemer zunächst Gefahren im Haushalt wie einem Fettbrand auf und führte anschließend eine Löschübung mit Feuerlöschern vor, bei der auch die Besucher selbst Hand anlegen durften. Mit der Hundeschule vom Tierschutzverein Iserlohn ging es dort tierisch weiter. Zeigte doch die Fortgeschrittenen-Gruppe ihr Können, das weit über Sitz, Platz und Fuß hinaus geht.

Wer es sich hingegen im Biergarten vor dem Schützenhaus gemütlich machte, der wurde später von den Musikfreunden „Spiel voran Menden-Hemer“ musikalisch unterhalten. Selbstverständlich kam auch die Unterhaltung der kleinen Besucher nicht zu kurz. So konnte auf der Hüpfburg getobt werden, und einen Luftballonwettbewerb mit tollen Preisen gab es zudem noch. Attraktive Preise winkten ebenso beim Schätzspiel für Erwachsene. Hierbei galt es die richtige Anzahl von Patronenhüllen in einem Behälter zu erraten.

Natürlich hatten die Organisatoren für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. So bot die Seniorenabteilung des BSV Hemer Kaffee und Kuchen an, während Kaiser Detlef Slupikowski die Gäste mit Deftigem vom Grill verpflegte.

Um das Motto „Österreich“, das bis zum Schützenfest 2016 gilt, wieder aufzugreifen, lud der BSV Hemer im Anschluss an den Tag der offenen Tür abends zu einer Après-Ski-Party ins Schützenhaus ein. DJ Mark Jankowiak sorgte bei der zünftigen Hüttengaudi für Musik.