Ein Anhänger für das musikalische Equipment

Das Woeste-Gymnasium hat jetzt einen Anhänger, mit dem Musikinstrumente transportiert werden können.
Das Woeste-Gymnasium hat jetzt einen Anhänger, mit dem Musikinstrumente transportiert werden können.
Foto: IKZ

Hemer..  Dass das Woeste-Gymnasium großen Wert auf musikalische Projekte legt, ist bekannt. Rein praktisch gesehen hatten die Musikerinnen und Musiker nun aber schon seit einiger Zeit ein Problem: Wie sollen die vielen zum Teil großen Instrumente zu Workshops und Konzerten außerhalb der Schule transportiert werden? Bisher musste alles in Kofferräume von Autos gestopft oder auf dem Schoß der Mitfahrenden verstaut werden.

Musiklehrer Jörg Segtrop hatte die Idee, dem Missstand mit einem schuleigenen Anhänger Abhilfe zu schaffen, und der Förderverein erklärte sich bereit, diesen Anhänger im Wert von 4200 Euro zu bezahlen.

„Es ist eine Spezialanfertigung“, erläuterte Segtrop bei der offiziellen Übergabe des Vehikels mit den Schulleitern Ulrich Vielhauer und Michael Fischotter, sowie dem Vorsitzenden des Fördervereins Frank Schwarze. Der Anhänger muss nämlich zum Abstellen in den Woeste-Keller passen.

Auch die laufenden Kosten in Form von Steuern und Versicherung übernimmt der Förderverein, um Big Band, Orchester und Musikklassen weiter zu unterstützen. Besonders wichtig: Der Anhänger ist wasserdicht, damit die Instrumente bei Regen keiner Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Das Kennzeichen deutet mit „FW“ auf den Förderverein Woeste-Gymnasium hin, „1967“ steht für das Gründungsjahr des Vereins.

Getestet wurde der Hänger übrigens schon am vergangenen Mittwoch. Da stand nämlich eine zweieinhalbtägige Fahrt des Woeste-Orchesters nach Eversberg an.