Die ersten Wildbienen sind bereits eingezogen

Insektenhotel in der Felsenmeerschule: Eine Spende von der Initiative für nachhaltige Stadtentwicklung
Insektenhotel in der Felsenmeerschule: Eine Spende von der Initiative für nachhaltige Stadtentwicklung
Foto: IKZ

Hemer..  Die anfängliche Skepsis wich schnell einer echten Begeisterung. Die Felsenmeerschule hat ein Insektenhotel bekommen, das seit zwei Wochen steht. Die Angst, vielleicht doch gestochen zu werden, hat sich schnell gelegt. Schon jetzt sind die ersten Wildbienen eingezogen, gut zu erkennen an den wieder geschlossenen Öffnungen in Holz und Lehm. Das sorgte natürlich für Freude. Nicht nur die Garten-Arbeitsgemeinschaft der Westfälischen Schule für Körperbehinderte ist aufgeregt und schaut regelmäßig, was sich „hinterm Haus“ so bewegt. Spannend ist stets die Frage, ob es wieder neue Bewohner gibt, die sich dort eingenistet haben. Das Insektenhotel ist nicht nur etwas für Wildbienen, sondern auch für Florfliegen, Ohrwürmer und Marienkäfer. So sind die verschiedenen Abteilungen unterschiedlich ausgestattet. So gibt es getrocknetes Laub, Stroh, Holz und Lehm, das von den Insekten eingenommen werden kann.

Stolz auf das Insektenhotel mit sechs Abteilungen

Voller Stolz zeigten die Felsenmeerschüler am Mittwoch ihr Insektenhotel, das sie komplett selbst gebaut haben. Dafür waren sie im Mendener Naturschutzzentrum Arche Noah, wo sie zusammen mit Ulrich Hering das Projekt gestartet haben. Alle Schüler waren eingebunden in den Hausbau, zimmerten eifrig mit. Vom Fachmann und den Lehrern gab es gestern viel Lob für das Engagement der Schüler. Matthias Opitz und Hans-Georg Humpert von der Initiative für nachhaltige Stadtentwicklung waren froh, dass ihre Spende in Höhe von 200 Euro in ein so schönes Projekt umgesetzt wurde. Schon mehrfach hat die Initiative in ähnliche Projekte an Schulen und Kindergärten im Hemeraner Stadtgebiet investiert.

Das Insektenhotel der Felsenmeerschule ist ein echtes Vorzeigehaus, und auf der Internetseite www.arche-binometer.de gibt Wildbiene Bino einen Einblick in ihre Welt, beschreibt ihre Verwandten und gibt eine genaue Anleitung zum Bauen eines Bienen- oder Insektenhotels.

Dass es unter fachlicher Anleitung nicht schwierig ist, ein Insektenhotel zu bauen, zeigten die Felsenmeerschüler. Insektenhotels sind ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz, den jeder leisten kann. Sie dienen als Unterschlupf, Überwinterungsmöglichkeit und Nisthilfe zur Brutpflege. Welche Insekten angelockt werden, lässt sich mit der Auswahl der Nistmaterialien gut beeinflussen.