Das Shire Horse „Bert“ schaut beim Bauernmarkt auf alle herab

Beim Bauernmarkt
Beim Bauernmarkt
Foto: IKZ

Hemer..  Am Wochenende 18. und 19. Juli findet im Sauerlandpark wieder mitten in den Sommerferien der Bauernmarkt „Treffpunkt Landwirtschaft“ statt. Diesmal stehen Pferde im Mittelpunkt der Veranstaltung des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Märkischer Kreis.

Und dabei haben die Organisatoren rund um Milchbauer Helmut Eckern aus Meinerzhagen wahre Schätze der Region zusammengetragen: Mit dem Shire Horse „Bert“ kommt das größte Pferd des Sauerlands nach Hemer, und die „Friesenquadrille Westfalen“ bietet eindrucksvolle Showformationen mit vier Pferden der ältesten Warmblutrasse Europas.

Der Bauernmarkt ist mit über 50 Ständen so groß wie nie: Landwirt Walter Panne aus Halver hat Händler aus ganz Deutschland mit einem üppigen Angebot von Waren und Demonstrationen rund um das Landleben nach Hemer locken können. Bei dem zum vierten Mal organisierten Treffpunkt Landwirtschaft haben sich ein paar kleine Traditionen eingeschlichen: Die große Hüpfburg aus Strohballen wird wieder aufgeschichtet, und viele Tiere beleben das Park-Wochenende. Der Bauernmarkt und die Pferdevorführungen finden zu den üblichen Öffnungszeiten des Parkes statt, ein zusätzliches Eintrittsgeld wird nicht erhoben.

Das Programm im Einzelnen: Die Vorführungen finden in einem 30 mal 15 Meter großen abgezäunten Bereich mitten auf dem Platz statt, am Samstag um 13 und 15 Uhr sowie am Sonntag um 11 Uhr, 13 und 15 Uhr:
Die Friesenquadrille aus Iserlohn (etwa 8 Minuten)
Therapiereiten (6 bis 8 Minuten)
Ponys mit Indianerkindern
Vorstellung der Islandpferde
Ponys überqueren Hindernisse (Sonntag eine Dressurprüfung)
Das größte Pferd des Sauerlands, die Shire Horses von Dr. Karl-Heinz Lindenlaub aus Wiblingwerde (Samstag mit Bumblebee (schwarze Shire-Stute, 13 Jahre) und Sonntag mit Bert (brauner Shire-Wallach, 6 Jahre, Stockmaß 1,93 Meter).

Zudem können Kinder auf Ponys reiten oder sich gegen eine Spende für den Tierschutzverein auf einem der Shire Horses fotografieren lassen. Außerdem wird am Sonntag über das Beschlagen von Pferden demonstriert und über das therapeutische Reiten informiert.