Bankette werden mit Boden aufgefüllt und eingesät

Auf dem Radweg Hemer- Menden
Auf dem Radweg Hemer- Menden
Foto: IKZ

Hemer..  Der Winter hat noch einige Restarbeiten am neuen Radweg Hemer-Menden verzögert, vom heutigen Mittwoch an sollen die Arbeiten fortgesetzt werden. Die Stadt Hemer und vor allem das ausführende Bauunternehmen Hilgenroth verpassen dem Radweg zwischen Hemer und Menden den letzten Schliff.

Wenn das Thermometer mehr als zehn Grad bei trockenem Wetter anzeigt werden die Markierungsarbeiten am Übergang Bräuckerstraße vorgenommen. Die Seitenräume direkt am Asphalt werden auf der gesamten Strecke mit Mutterboden aufgeschüttet und mit Rasen eingesät. Weitere Geländer werden zwischen dem Supermarkt an der Urbecker Straße und der Oesebrücke am Höcklingser Weg sowie um den Bereich an der neuen Böschungstreppe zur Straße „An der Fußgängerbrücke“ (Auf dem Schilk) installiert. Über 150 Meter misst die Strecke am Ortseingang Menden, auf der ebenfalls Geländer ergänzt werden. Schutzplanken werden in Menden zwischen der Biggelebenstraße und der Overhuesstraße entfernt. Die Arbeiten, für die der Radweg abschnittweise gesperrt werden muss, sollen bis zum Beginn der Osterferien abgeschlossen sein. Die Stadt Hemer bittet um Verständnis.

Bis zum Sommer sollen an den Bushaltestellen Oese (Jägerhof) und dem Abzweig Brelen Wartehäuschen mit Sitzgelegenheiten und Fahrradständern aufgestellt werden.