Auch die Jugend in die Pflicht nehmen

Die anwesenden geehrten Mitglieder: (stehend v.l.): Burkhard Grote (10), Marcel Kirchner (10) Kevin Giese (10) Sascha Karg (10), Karsten Schlette (10) Hans-Rainer Schäfer (Vorsitzender), (sitzend v.l.): Manuel Arrus (15) Klaus Schulz (60), Sean White (10).
Die anwesenden geehrten Mitglieder: (stehend v.l.): Burkhard Grote (10), Marcel Kirchner (10) Kevin Giese (10) Sascha Karg (10), Karsten Schlette (10) Hans-Rainer Schäfer (Vorsitzender), (sitzend v.l.): Manuel Arrus (15) Klaus Schulz (60), Sean White (10).
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Hans-Rainer Schäfer, 1. Vorsitzender der SG Hemer, hofft in Zukunft auf mehr jüngere Vorstandsmitglieder

Hemer..  Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder der SG Hemer in ihrem Vereinsheim am Dammstadion. Beim Rückblick auf 2014 zeigte sich allerhand Positives. Wirtschaftlich gesehen war es ein gutes Jahr, und auch die einzelnen Sportmannschaften haben sich weiterentwickelt. Einziger Wermutstropfen: die Klage von SKY wegen einer widerrechtlichen Bundesligaübertragung im Vereinsheim, die für die SG verloren ging. Vor dem Bochumer Landgericht wurde ein Vergleich geschlossen.

Am Abend standen auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Zehn Jahre halten Burkhard Grote, Marcel Kirchner, Kevin Giese, Sascha Karg, Karsten Schlette, Sean White, Jan Lenninghaus, Robi Ochs, Thomas Schulte, Christian Albrecht, Jan Dexel und Wolfgang Baron dem Verein die Treue. Bereits 15 Jahre sind Manuel Arrus und Christian Fiedler Mitglied. Ein Vierteljahrhundert vollendete in diesem Jahr Harald Beekhuis, 30 Jahre hingegen Jürgen Emde, und für 60-jährige Mitgliedschaft konnte Klaus Schulz geehrt werden.

Wichtiger Teil des Abends waren die Vorstandswahlen, bei denen alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt wurden: 1. Vorsitzender ist bereits seit 26 Jahren und auch weiterhin Hans-Rainer Schäfer. Er machte vor der Versammlung allerdings deutlich, dass er befürworten würde, wenn sich in Zukunft auch mehr jüngere Leute im Vorstand engagierten. Dazu wurde am Abend unter anderem eine Satzungsänderung beschlossen, die dieses Engagement noch attraktiver machen und den Verein zukunftssicher aufstellen soll. Außerdem wurden drei Mitglieder „zur besonderen Verfügung“ gewählt. Sie sollen im kommenden Jahr erst einmal ohne feste Posten oder Verpflichtungen auf Einladung an Vorstandsversammlungen teilnehmen und dadurch mit eingearbeitet werden.

Auch die folgenden Personen bekleiden weiterhin ihre Ämter im Vorstand: Marian Riesenfeld (2. Vorsitzender), Gerrit Schulte (Geschäftsführer), Daniela Hacker (2. Geschäftsführerin), Bernd Schorlemmer (sportlicher Leiter), Volker Bähmer (Kassierer), Reiner Schorlemmer (2. Kassierer) und Andreas Haun (Jugendleiter). Der Beirat wird sich aus den Kapitänen der ersten drei Fußballmannschaften sowie dem Abteilungsleiter Basketball zusammensetzen.

Zudem wurde am Abend der komplette Jugendvorstand wiedergewählt, und die Versammlung bestimmte einen neuen Ältestenrat, während sich der Festausschuss aufgelöst hat. Auch eine neue Jugendordnung für die Jugendabteilung wurde auf den Weg gebracht.

Besonderer Höhepunkt war auch die Auszeichnung für Stefan Odenhausen, der sich seit vielen Jahren als Trainer im Verein engagiert und deshalb von Fußballlehrer und Vereinsmitglied Karsten Schlette geehrt wurde.