16-Jähriger Intensivtäter in Haft

Hemer..  Angesicht der kriminellen Energie und Skrupellosigkeit, die ein 16-Jähriger aus Altena schon seit geraumer Zeit an den Tag legt, verschlägt es einem geradezu die Sprache. Nötigung, Raub, Erpressung und körperliche Gewalt gegen seine Opfer – die Liste ist lang. Über 30 Straftaten hat er auf dem Kerbholz und sich bei der Polizei den Ruf eines Intensivtäters erworben.

Am Freitag gegen 8 Uhr drangsalierte der 16-Jährige auf dem Hademareplatz einen ein Jahr jüngeren Schüler, nötigte ihn zur Herausgabe seines Bargeldes. Doch damit nicht genug: der 16-Jährige zwang sein Opfer, das eine EC-Karte dabei hatte, mit ihm zur Sparkasse zu gehen. Der Versuch, Geld am Automaten abzuheben, scheiterte jedoch mangels Deckung und der 15-Jährige konnte die Gelegenheit zur Flucht vor seinem Peiniger nutzen. Nachdem er in seiner Schule von dem schrecklichen Erlebnis berichtet hatte, dauerte es nicht lange, bis eine Streifenbesatzung den 16-Jährigen auf dem Hademareplatz schnappen konnte.

Die Festnahme bereitete dem in diesen Dingen erfahrenen Teenager zunächst wenig Sorge, rechnete er doch damit, wie gewohnt nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß zu landen. Aber diesmal hatte er die Rechnung ohne einen Altenaer Amtsrichter gemacht. Der hatte nämlich zufällig am Freitagmorgen einen Haftbefehl ausgestellt. Somit sitzt dieser jetzt in einer Zelle und hat zumindest vorerst kaum Gelegenheit, sein Straftaten-Konto aufzufüllen.