Weniger Arbeitslose in der Stadt

Heiligenhaus..  Die Stadt Heiligenhaus hat im Juni mit 962 sechs weniger Menschen ohne Arbeit als im Vormonat – das sind 65 Personen weniger als im Vorjahresmonat, wie die Agentur für Arbeit in Mettmann jetzt mitteilt. In Velbert waren im Juni 3285 Menschen arbeitslos gemeldet: Die Arbeitslosenquote belief sich auf 7,5 Prozent. Wülfrath hat mit 659 Arbeitslosen neun Arbeitslose mehr als im Vormonat und 46 mehr als vor einem Jahr. Für Heiligenhaus und Wülfrath wird aufgrund der Größe der Städte keine Quote ausgewiesen.

Die Arbeitslosenquote für diese drei Städte des Agenturbezirks beläuft sich auf 7,2 Prozent im Juni; vor einem Jahr waren es 7,3 Prozent. In Zahlen: Die Arbeitslosigkeit ist von Mai auf Juni geringfügig um sechs auf 4906 Personen gestiegen. Das waren 59 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juni um 49 Stellen auf 550 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 87 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Juni 203 neue Arbeitsstellen, 20 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1042 Arbeitsstellenofferten bei der Agentur für Arbeit ein.