Was schwimmen wirklich kostet

Heljens Bad wird 50..  Nicht das Heljens Bad wird 50 – sondern das Freibad. Das Heljens Bad ist das schönste Bad im Umkreis. Doch leider schreibt es nicht nur rote Zahlen, sondern tiefrote! Wer trägt die Verantwortung? Die Politik! Sie hat die abenteuerlichen Öffnungszeiten beschlossen. Der gemeine Besucher darf montags und dienstags nicht ins Bad. Wir Frühschwimmer (bei den Politikern schon sehr lange unbeliebt) dürfen Mittwoch bis Freitag von 7 bis 8 Uhr schwimmen. Die übrigen Gäste von 13 bis 21 Uhr. Am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.

Diese Öffnungszeiten haben viele Gäste in die umliegenden Bäder getrieben, verringern dort das Defizit – und vergrößern somit das Heiligenhauser Finanzloch. Die Öffnungszeiten im Freibad sind noch abartiger. Montags 13 bis 20 Uhr, an den restlichen Tagen 9 bis 20 Uhr.

Zum 1.1. 2015 wurden die Preise wie erwartet erhöht. Frühschwimmer: eine Stunde 3,50 Euro; ab 13 Uhr für 2,5 Stunden 4,50 Euro. Zehnerkarten 40 Euro. Hat da jemand das Rechnen verlernt?

Wie kann man es besser machen? Siehe WAZ vom 19.12. 2014:. Die Öffnungszeiten und Preise der drei Velberter Bäder, zum Beispiel Parkbad: Mo. 10 bis 21 Uhr; Di., Mi. und Fr. 6.30 bis 21.30 Uhr, Do. 6.30 bis 16.30 Uhr, Wochenende 8 bis 18 Uhr. Tageskarte 3,50 Euro; Zehnerkarte 28 Euro. Diese besucherfreundlichen Fakten weiß der Chef der Heiligenhauser Stadtwerke zu schätzen – er schwimmt in Velbert. Ein Schelm, der Böses dabei denkt?

Die Stadt hat ein riesiges Loch in der Kasse. Es muss alles auf den Prüfstand. Nun bietet es sich an, den Bürgern klar zu machen – das Schwimmbad ist zu teuer. Müssen wir es schließen, verkaufen oder einen Investor suchen, der es übernimmt, wie es vor Jahren schon einmal andiskutiert wurde? Bäder sind für alle Betreiber kostspielig, sie gehören aber zur Infrastruktur einer aufstrebenden Stadt – das sollte auch in Heiligenhaus bekannt sein. Wenn man den Verantwortlichen wie Schülern eine Note erteilen will, würde sie nach unserer Einschätzung zwischen mangelhaft und ungenügend liegen. Vielleicht sollte man Nachhilfeunterricht in Velbert buchen. Sigrid Becker,
Erika Brombach, Rita Slawitzki