Was Schüler und Studenten bei Ferienjobs beachten sollten

Düsseldorf..  In den Ferien die freie Zeit für einen Ferienjob nutzen? Das möchte mancher Schüler oder Student, um seine Finanzlage aufzubessern. Es wirkt verlockend: Einige Wochen arbeiten und sich damit etwas verdienen. Den lang ersehnten Urlaub oder auch das Geld für den Lebensunterhalt.

Vom Verdienst des Ferienjobs sind laut Deutscher Rentenversicherung aber nur dann keine Sozialabgaben fällig, wenn er von Beginn an auf höchstens drei Monate oder 70 Arbeitstage befristet ist. Die Höhe des Verdienstes ist dabei unerheblich. Die Grenze von drei Monaten oder 70 Arbeitstagen darf allerdings innerhalb eines Kalenderjahres nicht überschritten werden. Werden also mehrere Ferienjobs im Laufe eines Jahres ausgeübt, dürfen sie auch zusammengerechnet diese Grenze nicht überschreiten. Rat und Hilfe für Ferienjobber gibt es bei den Mitarbeitern der Service-Zentren, am kostenlosen Bürgertelefon unter 0800/100 048 013.