Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 19°C
Heiligenhaus

Untersuchung abwarten

21.01.2015 | 00:10 Uhr

Heiligenhaus. Der Unfall mit tödlichem Ausgang an der Abtskücher Straße bewegt die Gemüter in der Stadt. Forderungen nach einem Tempolimit auf 30 km/h oder ein Fußgängerüberweg werden laut. Doch geht das so einfach?

„Wir müssen zunächst die Unfallanzeige der Polizei abwarten, also warum ist der Unfall passiert und wie waren die Umstände“, erläutert Ralf Hezel, Abteilungsleiter Verkehrssicherheit im Kreis Mettmann. Im Allgemeinen sei es so, dass die Polizei bei einer Häufung von bestimmten Unfallhergängen in einem Verkehrsbereich dies an die Unfallkommission des Kreises weiterleite. „Wir sehen uns das dann an und beraten, ob und wie ganz gezielt Maßnahmen ergriffen werden müssen.“ So sei es etwa zur Installierung des Blitzers an der Velberter Straße gekommen. „Dort lieferten sich Autofahrer Rennen.“ Damals gab ein tödlicher Unfall den Ausschlag.

„In der Abtsküche ist freizeitmäßig einiges los“, weshalb dort die Geschwindigkeit auf der Ausfallstraße auf 50 km/h begrenzt ist. „Aber es ist kein Unfallhäufungspunkt“, stellt Michael Krahl, Tiefbauamtsleiter der Stadt, fest. Auch er möchte zunächst die Ergebnisse der polizeilichen Untersuchung abwarten, „bevor man sich den Bereich genauer anschaut und eventuell mit dem Kreis als Baulastträger über Maßnahmen ins Gespräch kommt.“

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Der Blotschenball 2016
Bildgalerie
Heiligenhaus
Tanz der Elemente
Bildgalerie
Heiligenhaus
article
10258426
Untersuchung abwarten
Untersuchung abwarten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/heiligenhaus/untersuchung-abwarten-aimp-id10258426.html
2015-01-21 00:10
Heiligenhaus