Unterricht mit Rettungsassistent

Ein Beispiel von vielen für praxisnahen Unterricht und flexiblen Umgang mit Schülerwünschen nannte unserer Redaktion die Gesamtschule (stellvertretend natürlich auch für die anderen beiden weiterführenden Heiligenhauser Schulen):

Eine Schülerin des Naturwissenschaftskurses wünschte sich vor kurzem, dass sie Kompetenzen im Umgang mit Notfallsituationen wie Herzinfarkten erlernt. Lehrer Jens Bullmann zögerte nicht lange und bat die Feuerwehr Heiligenhaus um die gemeinsame Gestaltung einer Doppelstunde.

Deshalb wird am nächsten Donnerstag, 29. Januar, Michael Poppe, Lehrrettungsassistent bei der örtlichen Feuerwehr, das Vorhaben in die Tat umsetzen. Den Mut zu Erster Hilfe gewinnt man, wenn man die Maßnahmen nicht nur in der Theorie beherrscht. Deswegen wenden die Schüler das Gelernte praktisch an, um es bei Bedarf einzusetzen.