Tricks, Torwandschießen, Toben und Tombola

Dosenwerfen, Torwandschießen, Heißer Draht, Kühe melken und Schokokuss fangen – das Spielprogramm beim Kinderfest des Clubs an Christi Himmelfahrt ließ alle Kinderherzen höher schlagen.

Doch vor dem Durchstarten musste sich erst jedes Kind eine Laufkarte besorgen und die insgesamt 15 Stationen durchlaufen. Geduldig stellten sich die jungen Besucher an – dank des guten Wetters waren richtig viele Kinder gekommen – und konnten beobachten, was von ihnen erwartet wurde. Das Murmelknacken erforderte ein gutes Zeitgefühl, am Stand der DLRG durften kleine Plastikentchen geangelt werden, unter deren Bauch sich jeweils ein Buchstabe befand. Erst wer alle vier erwischt hatte, konnte sich den Stand ankreuzen lassen. Und so mancher Helfer musste in Deckung gehen, wenn allzu eifrige Bällchenwerfer das Ziel anvisierten.

Am Ende der Spielerunde warteten dann das Glücksrad und ein kleiner Gewinn: Zahnbürsten, Seilchen, Luftballons oder Zahnpasta. Wer vom Spielen hungrig war, konnte in Pommes, Popcorn und Würstchen schwelgen, für alle Fans der Zauberkunst warteten zwei Aufführungen mit erstaunlichen Tricks.

Und selbstverständlich gab es auch noch eine Tombola: Hunderte von kleinen roten Losen warteten darauf, gekauft und geöffnet zu werden. Mit großen Augen peilten viele Kinder das tolle Fahrrad als Hauptgewinn an. Die Eltern fürchteten wohl vielmehr, am Ende mit dem überdimensionalen Stoffhund nach Hause gehen zu müssen.

Egal ob Gewinn oder nicht, den Förderverein unterstützen mit ihren Loskäufen alle. Die kleinen Besucher zeigten sich rundum begeistert. Auf die Frage, was ihm am besten gefallen hatte, antwortete der sechsjährige Jonas strahlend: „Einfach alles!“ Und mit nach Hause durfte dann der Luftballon, der eigenhändig beim DRK mit einem großen Pflaster verarztet worden war.