Strahlende Evergreens der Klassik

Heiligenhaus..  Das Studio-Orchester Duisburg unter der Leitung von Thomas Jung gastiert am Sonntag, 3. Mai, um 17 Uhr in der Aula des Immanuel Kant Gymnasiums Herzogstraße 75.

Zum Programm des Sinfoniekonzerts zählen Richard Wagners romantisches „Siegfried-Idyll“, Igor Strawinskys Suite seines Balletts „Pulcinella“ und Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 6, „Pastorale“. Thomas Jung dirigiert diese Auswahl besonders strahlender Evergreens des Orchester-Repertoires.

Das Studio-Orchester Duisburg ist seit nunmehr über vier Jahrzehnten ein fester Bestanteil des Duisburger Musiklebens. Seine Mitglieder arbeiten teils als freischaffende Musiker, als Musikpädagogen oder professionelle Orchestermusiker, teils in ganz anderen Berufen. Allen gemeinsam ist die große Leidenschaft für die Musik und der Wunsch, dass die Konzerte des Orchesters mehr sein sollen als professionelle Routine: nämlich ein gemeinsames Erlebnis von Musizierenden und ihren Zuhörenden.

Ihr Dirigent Thomas Jung studierte an der Hochschule für Musik Köln und an der englischen Traditions-Universität Cambridge. Sein Dirigierlehrer und Mentor war Volker Wangenheim. Meisterkurse bei Bernard Haitink (Lucerne Festival), Colin Metters (Royal Academy London) und Jorma Panula (Nordic Masterclass) runden seine Ausbildung ab.

Als musikalischer Leiter war Thomas Jung in der Spielzeit 2010/11 für die Opernproduktion „Moses muss singen“ an den städtischen Bühnen in Münster engagiert. Als Assistent arbeitete Thomas Jung unter anderem mit Semyon Bychkov (WDR Sinfonieorchester) und Markus Stenz (Gürzenich-Orchester) und wurde von Bernard Haitink für die Arbeitsphase Juni 2013 mit dem Chamber Orchestra of Europe eingeladen. Der junge Dirigent leitete bereits die Lucerne Festival Strings, das Sønderjyllands Symfoniorkester, die Sinfonieorchester der Universitäten in Cambridge und Marburg, die Rheinische Orchesterakademie und die Kammerphilharmonie Rheinland Pfalz.