So stark sein wie Pippi Langstrumpf

Das Ziel von Selbstbehauptungs- und Verteidigungskursen ist es, Mädchen zu stärken. Sie lernen, ihrer eigenen Einschätzung zu vertrauen. Die Mädchen lernen, situationsbezogen zu handeln, falls die Situation unangenehm und bedrohlich wird.

Der Wochenend-Kurs am 21. und 22. Februar für Mädchen im Kindergartenalter und ihre Mütter bietet ein Trainingsangebot und Erziehungsanregungen unter der Leitung von Marina Lucyga, Bewegungspädagogin und Selbstbehauptungs- und Verteidigungs-Trainerin. Mit Spielen, Liedern, Tänzen, Geschichten, Malen und Basteln arbeiten die Mädchen mit ihren Müttern zu den Themen Selbstwertgefühl, Rollenverhalten, Körpersprache, Berührungen und „Nein“-Sagen. In altersangemessener Form werden sie an selbstbehauptendes Verhalten und Selbstverteidigung herangeführt. Ort des Wochenend-Kurses ist das evangelische Gemeindezentrum Oberilp, Rhönstraße 3.