Selbsthilfegruppe „Depression“ an jedem Montag

Niederberg..  Die Selbsthilfegruppe „Depression“ lädt Betroffene jeden Montag um 18 Uhr herzlich zum Treffen ins Klinikum Niederberg ein. Treffpunkt ist der Selbsthilfegruppen-Raum des Klinikums auf der zweiten Etage.

Depressionen werden zur neuen Volkskrankheit. Statistisch gesehen hat jeder fünfte Deutsche eine depressive Phase erlebt. 400 000 Menschen suchen stationäre Hilfe. Die Rate der Selbstmordversuche liegt bei 56 Prozent. Die Dunkelziffer ist besonders hoch, da psychische Krankheiten noch immer mit einem Stigma verbunden sind.

In Krisen können Menschen helfen, die Ähnliches durchgemacht haben. Die Selbsthilfegruppe ist ein Ort intensiver Gespräche und regen Erfahrungsaustausches.

Informationen erteilt Gisela Laab unter 0175/ 7259136 oder g.laab @klinikum-niederberg.de.