Schmeckt auch als Wrap

Weiße Bohnen mit Sauerkraut ist ein klassisch-deftiges Gericht. Wie die Internetrecherche ergibt, weisen Bohnen aber gesundheitsfördernde Eigenschaften auf, sind ballaststoffreich, enthalten wenig Fett und Kohlenhydrate und unterstützen womöglich sogar die Gewichtsreduktion. Da schmeckt es gleich noch besser. Am besten geben Sie beim Kochen des Sauerkrauts ein Gewürzsäckchen mit Wachholderbeeren, Pfefferkörnern, Kümmel und Lorbeerblättern hinzu. Haben Sie kein Gewürzsäckchen, hilft ein ausgeleerter Teebeutel oder ein Tee-Ei. Butter rundet das Sauerkraut toll ab. Sollten Sie getrocknete Bohnen statt Dosenbohnen verwenden, müssen diese einen Tag zuvor in Wasser eingeweicht werden. Unser Tipp für eine moderne Abwandlung: Bereiten Sie den Eintopf wie beschrieben zu, geben Sie ihn mit dem Fleisch, mit Feldsalat und Tomate auf einen mit Crème fraîche eingestrichenem Tortilla rollen sie daraus einen Wrap.