Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 15°C
Nichtraucherschutz

Rauchverbot total – da bleibt kein Spielraum mehr

26.06.2012 | 17:05 Uhr
Rauchverbot total – da bleibt kein Spielraum mehr
Manfred Passenheim, Wirt der Aulen Schmet und Sprecher des Stadtmarketing-Arbeitskreises Gastronomie, bezieht Stellung zur geplanten Verschärfung des Nichtraucherschutzgesetzes. Foto: Uwe Möller WAZ FotoPool

Die rot-grüne Landesregierung plant, die verbliebenen Schlupflöcher des Nichtraucherschutzgesetzes zu stopfen. Was sagt der Sprecher des Stadtmarketing-Arbeitskreises Gastronomie dazu? Die WAZ fragte nach.

1 Die Landesregierung plant, den Nichtraucherschutz ohne Ausnahmen in Gaststätten durchzusetzen. Was sagen Sie als Sprecher des Stadtmarketing-AK?

Das Wort Rauch-„Verbot“ ist schon schlimm genug. Doch nun soll gar nicht mehr differenziert werden, ob die Leute in einem Restaurant beim Essen sitzen oder ein Bier in der Kneipe trinken. Da bleibt kein Spielraum mehr.

2 Schlupflöcher oder Ausnahmegenehmigungen sind passé – was wird passieren?

Die Gäste bleiben weg, und Personal muss entlassen werden. Im schlimmsten Fall ist die Existenz des Gaststättenbetreibers (vor allem von Eckkneipen) gefährdet. Und selbst wenn die Gäste nur draußen rauchen (und quatschen) – da beschweren sich dann abends die Anwohner über die Lärmbelästigung.

3 Gibt es andere Lösungen?

In Hamburg sieht man das Ganze etwas lockerer, trotz anhaltender Diskussionen. Dort sollen Raucherclubs zum Beispiel erhalten bleiben.

Petra Treiber

Kommentare
28.06.2012
13:32
Rauchverbot total – da bleibt kein Spielraum mehr
von pictum | #2

So wie die Rechtslage jetzt ist, kann sie aber auf keinen Fall bleiben. Entweder gibt es Nichtraucherschutz, oder das Rauchen ist überall erlaubt. In...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Vier Tage lang Party in der Heiligenhauser Innenstadt
Stadtfest
Beim Stadtfest vom 4. bis 7. Juni geht es rund zwischen Rathausplatz und Kirchplatz. Musik und Attraktionen auf der gesperrten Hauptstraße.
Haftstrafen für Heiligenhauser Sparkassenerpresser
Prozess
Zwei Angeklagte versuchten Anfang Dezember 2,5 Millionen Euro von der Kreissparkasse zu erpressen. Muster war eine ebenso gescheiterte Tat in Hamm.
Das volkstümliche Konzert in Heiligenhaus
Konzert
Das Männerensemble Frohsinn konzertiert am 21. Juni in der Kirche St. Ludgerus. Ein besonderer Gast ist der 13-jährige Geiger Jasper Sitte.
Heiligenhauser Gesamtschüler diskutieren über Zukunft der Welt
Schule
Dabei bräuchten Europäer sogar eine dritte Erde: In der Gesamtschule informiert ein Multivision-Trio über den viel zu großen „ökologischen...
Stadt Heiligenhaus braucht Spielräume
Jugendhilfe
Doch nicht alle Spiel- und Bolzplätze werden gleich gut angenommen. Im Jugendhilfeausschuss wurden Sanierungen, aber auch Stilllegungen beschlossen.
Fotos und Videos
Kinderfest im "Club"
Bildgalerie
Fröhliche Spiele im...
Das isst der Pott: Pillekuchen
Bildgalerie
Heiligenhaus
Anschwimmen am Stauteich
Bildgalerie
Modellbauboote
article
6812137
Rauchverbot total – da bleibt kein Spielraum mehr
Rauchverbot total – da bleibt kein Spielraum mehr
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/heiligenhaus/rauchverbot-total-da-bleibt-kein-spielraum-mehr-id6812137.html
2012-06-26 17:05
Heiligenhaus