Preise steigen für neues Wohneigentum

Unterschiedlich entwickelten sich die Immobilienpreise in Heiligenhaus in den letzten zwölf Monaten, über alle Objektarten betrachtet. Die größte Dynamik besteht bei neuen Eigentumswohnungen, die sich um rund 15 Prozent verteuerten. Dagegen gingen die Preise für Baugrundstücke zurück – und zwar um vier Prozent. Das ergibt die Auswertung der jetzt vorgestellten LBS-Studie „Markt für Wohnimmobilien“.

In die Marktübersicht fließen die Preisangaben der Immobilienexperten von LBS und Sparkassen sowie des Empirica-Instituts ein. Demnach kostet in Heiligenhaus ein neues, freistehendes Eigenheim mit 120 Quadratmeter Wohnfläche inklusive Grundstück und Carport / Garage 320 000 Euro, gebraucht ist es
40 000 Euro günstiger zu haben (jeweils häufigster Wert).

Bei den Reihenhäusern (100 Quadratmeter Wohnfläche mit Grundstück) reicht die Spanne von 230 000 Euro bei gebrauchten bis 265 000 Euro bei neuen Häusern. Erschlossene Baugrundstücke gibt’s in Heiligenhaus im Schnitt für 270 Euro je Quadratmeter, vier Prozent günstiger als im Vorjahr. Die Bandbreite reicht je nach Lage von 190 Euro bis 330 Euro.

Die LBS-Studie „Markt für Wohnimmobilien 2015“ ist – so lange der Vorrat reicht – kostenlos im LBS-Kunden-Center in Ratingen, Lintorfer Straße 13, erhältlich.