Prävention im Bildungszentrum des DRK

Kreis Mettmann..  Im DRK-Bildungszentrum auf der Bahnstraße 55 in Mettmann startet zu Beginn des Jahres wieder ein neuer Kurs „Osteoporoseprävention“. Osteoporose ist die häufigste Knochenerkrankung im zunehmenden Lebensalter. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte. Häufige Folgen der Osteoporose sind Knochenbrüche.

Körperliche Aktivitäten, besonders das Krafttraining, schützen bzw. verlangsamen erheblich den Abbau der Knochendichte. Der Kurs startet am Freitag, 9. Januar, in der Zeit von 9.30 bis 10.15 Uhr und endet am 27. März. Das Teilnehmerentgelt für 12 Ustd. beträgt 65 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung ist bei Susann Ribbert im DRK-Bildungszentrum an der Bahnstraße 55 in Mettmann, telefonisch unter 02104/ 2169 35 oder per Mail an susann.ribbert@drk-mettmann.de möglich.