Polizei ermittelt in Heiligenhaus wegen rechter Schmiererei

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Auf der Treppe zwischen Eifel- und Hunsrückstraße in Oberilp entdeckte eine WAZ-Leserin schon am Freitag rechte Schmierereien, die Unbekannte hier großflächig mit schwarzer Farbe aufgesprüht hatten. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Der Polizeiliche Staatsschutz in Düsseldorf hat seine Ermittlungen in Heiligenhaus aufgenommen. Ermittelt wird gegen die unbekannten Täter, die auf der Treppe zwischen Eifel- und Hunsrückstraße in Oberilp rechtsradikale Schmierereien angebracht haben.

Großflächig haben die Unbekannten Hetzparolen auf einer Fläche von 60 bis 80 mal 100 bis 120 Zentimetern mit schwarzer Farbe aufgesprüht. Entdeckt wurden die Schmierereien von einer Leserin, die am Montagmorgen gleich die Polizei informierte.

Der Heiligenhauser Polizeichef Stefan Göbels bestätigt, dass eine Anzeige aufgenommen wurde und die Beamten inzwischen vor Ort gewesen sind. Die weiteren Ermittlungen liegen nun allerdings beim Staatsschutz Düsseldorf.

Mindestens seit dem vergangenen Freitag schon befinden sich die rechtsradikalen Schmierereien auf der Treppe, das zumindest schreibt die Leserin in einer Mail an die WAZ.