Pedelecs bekannter machen

Die örtlichen Christdemokraten möchten E-Bikes bekannter machen, das formulieren sie in einem Antrag an den Rat der Stadt. „Kürzlich wurde Heiligenhaus zur ,Fahrrad-Newcomer’-Stadt gewählt. In vielen Bereichen wurde die Stadt in den vergangenen Jahren fahrradfreundlicher gestaltet“, heißt es darin. Trotzdem: „Man spürt in der Stadt die Ausläufer des Bergischen Landes“, so Ratsfrau Christina Buschbell. „Viele Menschen wertschätzen das Radfahren zwar als Freizeitaktivität, aber haben dieses noch nicht in ihren Alltag integriert“, so Buschbell weiter. Die immer beliebter werdenden E-Bikes könnten nach Meinung der CDU eine gute Chance bieten. Im bergigen Heiligenhaus würde ein kleiner Elektromotor bei der Fortbewegung mit dem Zweirad unterstützen. Das Rad ist aus Sicht der CDU auch in Heiligenhaus eine gute Alternative zum Pkw geworden.

Die Christdemokraten schlagen vor, Aktionstage ins Leben zu rufen. Möglicher Kooperationspartner wäre RWE mit dem Projekt „E-Bikes on tour“. Zehn Räder werden dabei für fünf Tage zur Verfügung gestellt und können getestet werden. Auch der Fachhandel könnte eingebunden werden. Die CDU hat den Antrag für die Ratssitzung am 24. Juni gestellt, damit die Idee kurzfristig umgesetzt werden kann.