Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 20°C
Ehrenamt

Paten machen Lust aufs Lernen

28.06.2013 | 19:09 Uhr
Paten machen Lust aufs Lernen
Uwe Batz ist zweimal im Monat in der Unterilp. In zwei Gruppen dürfen die Kinder dann mit ihm experimentieren. Hier wird z.B. ein Luftballon-Antrieb ausprobiert. Diesmal schauen Salma, Lena, Daniel und Berkay zu.Foto: Heinz-Werner Rieck

Heiligenhaus.   AK Bildung sucht weitere Ehrenamtler, die Eltern beratend zur Seite stehen, wenn es um den Bildungsweg ihrer Kinder geht.

Alle haben ihre weißen Kittel mit dem lustigen Logo an. Diesmal sind Salma, Lena, Daniel und Berkay die kleinen Forscher. Gemeinsam mit Uwe Batz erkunden sie an diesem Vormittag den Raketenantrieb. Mit einem Luftballon versteht sich, „aber das Prinzip ist ja das gleiche“, erklärt der 52-Jährige.

Seit April schaut er zweimal im Monat im Familienzentrum Löwenzahn vorbei. „Zuerst war der Mann mit dem Schnauzbart für die Kinder ein ungewohntes Gesicht“, erzählt Doris Stohler, Stadtteilsozialarbeiterin, lachend. Aber inzwischen drängeln sich die Mädchen und Jungen, um mit ihm Spannendes aus der Natur zu erleben.

Bildung und Teilhabe

Uwe Batz ist Elternpate. Birgit Wirtz ebenfalls. Sie gibt einem Grundschüler im Awo-Familienzentrum Heide Nachhilfe und leitet eine Hausaufgabenbetreuung. Beide nehmen mit diesen ehrenamtlichen Aufgaben an einem Projekt des Arbeitskreises Bildung teil.

Den gibt es seit dem Jugendhilfetag 2011. Er setzt sich zusammen aus Mitarbeitern verschiedener Institutionen, freier Träger und des Jugendamtes. Diese haben sich auf die Fahnen geschrieben, benachteiligte Kinder zu fördern und zu unterstützen. „Frühe Bildung ist ein ganz wichtiges Thema, um Armut zu vermeiden“, sagt Jasmin Reimann, Schulsozialarbeiterin und im Jugendamt für den Bereich Bildung und Teilhabe zuständig. „Kinder aus einkommensschwachen Familien haben statistisch gesehen deutlich geringere Chancen, einen qualifizierten Schulabschluss zu erlangen.“ Doch oft fehlen Kindergärten und Schulen die Ressourcen zur Förderung. Im AK Bildung wurde deshalb die Idee einer Elternpatenschaft geboren. Eltern helfen Eltern durch Information und persönliche Unterstützung. Eltern helfen Kindern, Spaß am Lernen zu bekommen.

Uwe Batz ist Vater einer erwachsenen Tochter. „Ich arbeite gern mit Kindern“, sagt der psychosoziale Berater. Birgit Wirtz, deren Kinder mittlerweile alle studieren, findet es wichtig, „dass alle die gleichen Chancen bekommen“. Und deshalb engagiert sie sich als Patin. Weitere Paten sitzen in den Startlöchern, „nur welche Aufgaben sie übernehmen werden, ist noch nicht ganz klar“, sagt Jasmin Reimann. Die Erfahrungen mit Uwe Batz und Birgit Wirtz seien bereits sehr positiv. Oft kämen Eltern übers Zuschauen, etwa beim Forscherteam, mit dem Paten ins Gespräch. „Und genau so soll es sein.“

Gern können sich übrigens weitere Elternpaten melden, die für benachteiligte Kinder und ihre Familien Ansprechpartner in Bildungsfragen werden möchten.

Pate werden

Der AK Bildung bietet eine kostenlose Informations- und Schulungsveranstaltung zur Vorbereitung auf das Paten-Ehrenamt an. Finanziert wird das Projekt durch ein Landesprogramm. Verbindliche Anmeldungen nimmt das Stadtteilbüro Oberilp, Hunsrückstraße 35, 02056/ 922491 entgegen. Oder eine E-Mail senden an schulsozialarbeit@heiligenhaus.de.

Petra Treiber

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Flug über Heiligenhaus
Bildgalerie
Aus der Luft
Kran zestört Autos
Bildgalerie
Fotostrecke
Viele Film-Fans kamen
Bildgalerie
Open-Air im Heljensbad
Open-Air im Heljensbad
article
8127122
Paten machen Lust aufs Lernen
Paten machen Lust aufs Lernen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/heiligenhaus/paten-machen-lust-aufs-lernen-id8127122.html
2013-06-28 19:09
Heiligenhaus