Das aktuelle Wetter Heiligenhaus 18°C
Vandalismus

Müllcontainer brennt am Heiligenhauser Asylbewerberheim

16.01.2014 | 18:14 Uhr
Müllcontainer brennt am Heiligenhauser Asylbewerberheim
Die Polizei ist sensibilsiert: Seitdem am Asylbewerberheim gezündelt wird, fährt dort öfter die Streife.Foto: Uwe Möller

Heiligenhaus.   Feuerwehreinsatz in der Nacht zum Donnerstag am Asylbewerberheim. Polizei patrouilliert verstärkt. Dem Bürgerverein Am Hanholz geht das nicht weit genug.

Die Situation im Asylbewerberheim an der Ludgerusstraße scheint sich noch immer nicht zu entspannen. Am nächtlich frühen Donnerstagmorgen brannte abermals ein Abfallcontainer auf dem ehemaligen Schulgelände.

Gegen 1.10 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zur Ludgerusstraße gerufen. Die Heiligenhauser Feuerwehr konnte den Brand sehr schnell löschen. „Eine Gefahr für die Asylbewerber bestand nicht, und auch das Gebäude wurde nicht beschädigt“, teilt Guido Ortmann, KHK des Kriminalkommissariats Velbert/Heiligenhaus, auf Nachfrage der WAZ mit.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Eine vergleichsweise geringe Summe, dennoch ist dies kein alltäglicher Fall. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats laufen, Mitarbeiter waren gestern Morgen zur Spurensicherung am Tatort. Nach übereinstimmender Bewertung von Feuerwehr und Polizei wurde das Feuer mit großer Sicherheit vorsätzlich gelegt. Wieder einmal.

Zum nunmehr sechsten Mal in den vergangenen 14 Tagen sind Müllcontainer oder Möbel in Brand gesetzt worden. Im Gebäude der Asylbewerberunterkunft selbst gab es wie berichtet Sachbeschädigungen vor allem in der Küche und an den Sanitäranlagen.

Die Verursacher? „Wir ermitteln in alle Richtungen“, erklärt Stefan Göbels, Leiter der Heiligenhauser Polizeidienststelle. Hinweise auf einen rechtsradikalen Hintergrund gab es bislang keine. Ob die Taten aus dem Kreis der Asylbewerber selbst oder von außenstehenden Sympathisanten verübt wurden – „das sind alles Spekulationen“, sagt Göbels. „Wir sind daher auf Sachhinweise der Bevölkerung angewiesen“, ergänzt Ortmann.

Im Bereich des Asylbewerberheims patrouilliert nach der Vielzahl der Vorfälle häufiger die Polizei, gibt Dienststellenleiter Stefan Göbels Auskunft. Wach- und Bezirksbeamte sowie andere Dienststellen des Kreises Mettmann, u.a. auch Zivilstreifen, seien involviert.

Für Helmut Stypa, Vorsitzender des BV Am Hanholz, geht das nicht weit genug. Bereits beim Einzug der Asylbewerber habe der Bürgerverein aufgrund der Kenntnisse, was sich in der Asylbewerber-Unterkunft Friedhofsallee abgespielt habe, eine „Rund-um-die-Uhr-Betreuung“ gefordert. Diese Forderung wurde im Rat von SPD und WAHL unterstützt, jedoch von CDU und FDP abgelehnt. Bis zum heutigen Freitag sollen sich die Parteien noch einmal zum Thema äußern. „Wir sind gespannt“, sagt Helmut Stypa.

Petra Treiber

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Der Blotschenball 2016
Bildgalerie
Heiligenhaus
Tanz der Elemente
Bildgalerie
Heiligenhaus
article
8880974
Müllcontainer brennt am Heiligenhauser Asylbewerberheim
Müllcontainer brennt am Heiligenhauser Asylbewerberheim
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/heiligenhaus/muellcontainer-brennt-am-heiligenhauser-asylbewerberheim-id8880974.html
2014-01-16 18:14
Heiligenhaus