Mehrtägige Straßensperrungen

Heiligenhaus..  Bei den Arbeiten an der Leipziger Straße steht ein weiteres Teilstück kurz vor der Fertigstellung. Doch dafür müssen die Anlieger eine mehrtägige Sperrung hinnehmen.

Zunächst wird im Teilstück der Stettiner Straße das Schotterplanum erstellt und darauf die Asphalttragschicht eingebaut, dann wird von der Stettiner Straße bis runter in den Wendehammer Leipziger Straße komplett die Feindecke eingebaut. Für den Einbau wird der Teilabschnitt der Stettiner Straße zwischen Haus Nr. 26 und Leipziger Straße zwischen dem 1. und 12. Juni komplett gesperrt. Die Zufahrt zur Leipziger Straße ist nur von der Ratinger Straße möglich. Im Bereich der Einmündung Stettiner-/Leipziger Straße ist der Verkehr stark eingeschränkt. Die Bürgerbushaltestellen Leipziger Straße und Grünstraße entfallen. Die Änderungen werden an den Haltestellen des Bürgerbusses ausgezeichnet. Der Asphalteinbau ist zwischen dem 10. und 12. Juni geplant. Am 10. Juni wird die Asphalttragschicht eingebaut. Hierfür muss die Fahrbahn während der Arbeitszeit von 7 bis 17 Uhr komplett gesperrt werden. Anwohner können außerhalb dieser Arbeitszeiten ihre privaten Stellplätze erreichen. Für den 11. Juni ist der Einbau der Asphaltdeckschicht geplant. Hierfür muss die Fahrbahn von 7 Uhr bis 8 Uhr am darauffolgenden Tag komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt werden. Die Grundstücke können in dieser Zeit nur zu Fuß erreicht werden.

Die fußläufige Verbindung über die Gehwege ist möglich. Je nach Witterung wird die Baufirma den 12. Juni für die Asphaltarbeiten noch zusätzlich benötigen. Die Marienburger Straße und die Beuthener Straße können mit dem Pkw über die rückwärtige Verbindung der Magdeburger Straße erreicht werden.

Fachbereichsleiter Michael Krahl bittet um Verständnis für die Behinderungen und um besonders rücksichtsvolle Fahrweise in der Baustelle: „Gerade im Bereich von Bauarbeiten ist es wichtig, auf Maschinen und Arbeiter aber auch auf Fußgänger und den Gegenverkehr zu achten.“ Im Übrigen hofft er auf stabiles Wetter, damit der Einbau reibungslos gelingt: „Wir bauen die Decke fugenlos mit zwei Fertigern ein, um keine Schwachstelle in der Fahrbahn zu haben. Je dichter die Decke ist, desto länger haben wir alle daran Freude daran!“ Feuerwehr und Müllabfuhr sind informiert. Im Notfall können Rettungskräfte durch die Baustelle fahren.