Malte Pieper redet ohne Punkt und Komma

Heiligenhaus..  Malte Pieper kommt nach Heiligenhaus. Am Mittwoch, 9. September, gastiert er um 20 Uhr auf der Bühne des Clubs. Karten für diese Kabarettveranstaltung im zweiten Kultur-Halbjahr 2015 gibt es bereits jetzt im Kulturbüro sowie im Bürgerbüro (beides Rathaus-Innenhof).

„Geboren um zu reden“ heißt das Programm des jungen Kabarettisten Malte Pieper. Ist Rattengift Tiernahrung? Oder die Sonne schuld an der Erderwärmung? Und warum sitzen asoziale Jugendliche im Bus immer hinten? Diese und unzählige andere Fragen beschäftigen den jungen Aachener, wenn er mit rasantem Sprachwitz, schnittigen Assoziationsketten und bissigen Texten auf Pointenjagd geht.

Lustige Anekdoten

In seinem Programm „Geboren um zu reden“ setzt der junge Komiker genau das fort, was er schon seit früher Kindheit gerne und oft getan hat: ohne Punkt und Komma reden. Dabei nimmt er mit lustigen Anekdoten, intelligentem Humor und unterhaltsamen Denksport nicht nur die wirklich wichtigen Themen der Welt und des Alltags aufs Korn, sondern auch sich selbst.

Und Themen gibt es genug: Ob beim Fernsehen gucken, im Studentenleben, im Konflikt mit der modernen Technik oder bei einem Telefonat mit Gott, es gibt immer was zu lachen. Dass sein Publikum dabei gerne mitlacht, lassen eine ansehnliche Galerie von Comedy- und Kleinkunstpreisen, zahlreiche Auftritte bei WDR-Fun(k)haus, Quatsch Comedy Club, Nightwash, RTL 2 Fun Club und TV total sowie auf vielen Bühnen in ganz Deutschland erahnen. Nicht zuletzt als Autor bei der ZDF „heute-show“ und seines Buches „Wenn der Keks redet, haben die Krümel Pause“ zählt Malte Pieper zu den vielversprechendsten Nachwuchskomikern der Bundesrepublik.

Der Eintritt für den Auftritt von Malte Pieper am 9. September im Club kostet im Vorverkauf zwölf Euro und ermäßigt sechs Euro. An der Abendkasse sind 15 Euro beziehungsweise neun Euro zu zahlen.