Leicht reizbarer Hamster

Nicht nur Schauspieler Till Schwieger scheint das Nuscheln perfektioniert zu haben. Auch Musiker Adel Tawil sorgt für so manch unverständliches Kauderwelsch. Nicht nur, dass er auf Pink Floyds Albumcover einen Mönch in Flammen aufgehen ließ, er schuf auch einen notorisch wütenden Hamster.


Als Duo „Ich + Ich“ begeisterte er gemeinsam mit Annette Humpe große und kleine Musikfans. „Pflaster“ war im Jahre 2009 gar nicht mehr aus den Musikcharts und den Gehörgängen wegzudenken. Eine ganz spezielle Zeile im Liedtext sorgte bei mir allerdings für Ratlosigkeit. Aus voller Kehle schien Adel Tawil nicht nur seinen Hamster zu besingen. Das possierliche Tierchen schien auch noch ein gewaltiges Aggressionspotenzial zu haben. „Es tobt der Hamster vor meinem Fenster“ kam jedes mal an meiner Ohrmuschel an.


Das konnte nicht sein. Zwei Google-Minuten später stand fest: Der „Mönsch“ hat kein Problem mit seinem Haustier, sondern seiner Aussprache. Laut Lyrics war es nämlich „der Hass da vor meinem Fenster“. Um ehrlich zu sein, gefällt mir die Vorstellung eines tanz-wütigen Nagers vor der Fensterscheibe besser.